Schulwegsicherheit – Offenbachstraße

Die Offenbachstraße ist leider ein unerfreulicher Dauerbrenner, das Vertrauen in unsere Behörden und die Baustellenbetreiber leidet langsam…

Leider gab es erneut mehrere gefährliche Situationen. So entlud am „Pasinger Tor“ ein Bagger einen Laster, die Schüler mussten unter dem Baggerarm durchradeln oder auf die Straße ausweichen. Am Weylgelände „parkten“ morgens fünf Schwerlaster und blockierten Rad- und Fußweg.

Fünf Schwerlaster "parken" auf dem Radweg

Die Süddeutsche Zeitung und eine Lokalzeitung wurden auf die Zustände aufmerksam und brachten große Artikel.

>>> SZ 15.12.2011 Schulweg 

>>> Werbespiegel Verkehr Offenbachstr. 7.12.2011

.

Werbeanzeigen

Schulwegsicherheit

Wie in den letzten Infobriefen berichtet, fordert der Elternbeirat die Verbesserung der Situation an der Offenbachstraße. Die Strecke wird täglich von ca. 400 Schüler befahren, wegen des Nachmittagsunterrichts teilweise mehrmals am Tag. Wir arbeiten auch mit den Elternbeiräten der anderen betroffenen Schulen zusammen.

Es konnte mit Unterstützung durch den Bezirksausschuss immerhin erreicht werden, dass an der Kreuzung Offenbach-/Landsberger Straße Schulweghelfer eingesetzt werden. Die Situation an der Kreuzung, aber auch an der Einfahrt zu den Arcaden ist immer noch sehr gefährlich. In einem Brief an die Polizei und den Bezirksausschuss haben wir erneut Verbesserungen an diesen Brennpunkten eingefordert. Die Polizei in Pasing hat die Aufträge für die Streifendienste verschärft, der Bezirksausschuss bei den Pasing Arcaden interveniert.

 

 

 

 

 

 

Einfahrt zu den Arcaden

 

 

 

 

 

 

Kreuzung Offenbach-/Landsberger Straße