LEV Umfrage zur Lernstoffvermittlung während der Corona Krise

Die Landes-Eltern-Vereinigung (LEV) der Gymnasien in Bayern hat eine Umfrage zum Thema Lernstoffvermittlung während der Corona-Krise gestartet.

Die aktuelle Situation ist für alle Beteiligten Neuland und eine Herausforderung. Keiner weiß, wie es in nächster Zeit weitergeht und wann genau wieder Normalität einkehren wird. Daher ist es wichtig, frühzeitig Erfahrungen zu sammeln und daraus zu lernen. Bitte beteiligen Sie sich an der Umfrage.

 

Der Originalbrief der LEV an die Elternbeiräte:

 

Liebe Mitglieder,

wir möchten Sie heute um Ihre Mithilfe bitten:

Seit einer Woche sind die Schulen in Bayern geschlossen und es findet für die bayerischen Schülerinnen und Schüler kein Unterricht statt. Um uns ein Bild darüber machen zu können, wie das Lernen durch digitale Maßnahmen abgefangen wird, hat der LEV Vorstand entschieden, eine kurze Umfrage bei den Eltern durchzuführen. Auch der Bayerische Philologenverband wird an den Gymnasien ein Meinungsbild einholen.

Die Umfrage ist entweder als PDF als auch als Online-Umfrage auf unserer Homepage im offenen Bereich freigeschaltet.

Bitte informieren Sie die Eltern über den Umfrage über Ihre Informationskanäle oder senden Sie das PDF (auf unserer Homepage) weiter.

Wir danken für Ihre Unterstützung und sind schon gespannt auf die Antworten.

Mit besten Grüßen

Annette Batora

Kostenlose Technik Camps für Jugendliche

Die Initiative „Technik – Zukunft in Bayern 4.0“  möchten mit ihren kostenfreien Camps MINT – Berufe für Jugendliche live erlebbar machen, das Berufswahlspektrum erweitern und mit Spaß ein wichtiger Baustein für die berufliche Orientierung sein.

Es gibt verschiedene Angebote, die sich an verschiedene Altersgruppen richten, unter anderem „Technik Checker“ für Jungs und „Mädchen für Technik Camp“ (jeweils 12-14 Jahre).

Zwei Schülerinnen aus dem MPG haben letztes Jahr ein Mädchen für Technik Camp bei der Knorr Bremse AG mitgemacht und dabei tolle Erfahrungen gesammelt. Sie waren eine Woche in den Pfingstferien mit anderen zusammen untergebracht und haben eine kleine Metall-Eisenbahnlok hergestellt. Dabei durften sie u.a. löten, drehen und fräsen. Aus ihrer Sicht ist dieses Angebot absolut empfehlenswert.

 

Kurt-Hahn-Stiftung Stipendien

Die Kurt-Hahn-Stiftung unterstützt Stipendien an der Schule Schloss Salem. Detail siehe hier.

 

Vortrag „Mobbing erkennen, benennen und beenden“

K. Werner Heuschen, Kinder- und Jugendpsychiater in München-Neuhausen und Mitglied unseres Elternbeirats, hat in unserer Mensa einen sehr interessanten Vortrag zum Thema „Mobbing erkennen, benennen und beenden“ gehalten.

In dem Vortrag haben wir unter anderem erfahren

  • wann man von Mobbing spricht und wie sich Mobbing äußert
  • welche Stadien von Mobbing es gibt
  • welche Maßnahmen in welchen Stadien möglich sind
  • welche Motive der Täter hat und wie er in der Regel vorgeht
  • welche Folgen Mobbing für Opfer und Täter hat
  • an wen man sich sinnvollerweise wenden kann.

Die Folien des Vortrags finden Sie hier.

Ferien-Camps „Technik – Zukunft in Bayern 4.0“

„Technik – Zukunft in Bayern 4.0“bietet auch in diesem Jahr wieder Ferien-Camps zum Thema „Technische Berufsorientierung“ für Schülerinnen und Schüler an. In den kostenfreien Campangeboten lernen die SchülerInnen dabei praxisnah in Unternehmen und Hochschulen technische Berufe kennen und haben so die Möglichkeit, sich beruflich zu orientieren.

 

Unser Campangebot für SchülerInnen ab 12 Jahren:

  • Mädchen für Technik-Camp: Schülerinnen zwischen 12 und 14 Jahren erkunden die Lehrwerkstatt eines Unternehmens und erstellen mit Hilfe von Ausbildern und Auszubildenden ihr eigenes Werkstück.

Onlinebewerbung

  • Technik-Checker: Schüler zwischen 12 und 14 Jahren besuchen die Ausbildungswerkstatt eines Unternehmens und fertigen dort, unterstützt von Auszubildenden und Ausbildern, ein eigenes Werkstück an.

Informationen zum Camp finden Sie hier

 

Unser Campangebot für Schülerinnen ab 15 Jahren

  • Forscherinnen-Camp: Schülerinnen zwischen 15 und 18 Jahren bearbeiten einen realen Auftrag aus dem Ingenieurbereich und werden dabei von einem Projektteam aus Ingenieurinnen eines Unternehmens und Dozentinnen/Studentinnen einer Hochschule unterstützt.

Onlinebewerbung

 

Unser Campangebot für SchülerInnen ab 15 Jahren

  • Digi-Camp: SchülerInnen zwischen 15 und 18 Jahren erarbeiten ein eigenes digitales Projekt mit Unterstützung von Ausbildern, Auszubildenden und Unternehmensexperten.

Onlinebewerbung

 

Unser Campangebot für SchülerInnen aus der 8. und 9. Klasse mit Wohnsitz in der jeweiligen Camp-Region:

  • Hightech live!: SchülerInnen aus der 8. und 9. Klasse lernen spannende Ausbildungsberufe und Arbeitgeber in ihrer Region kennen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können den Arbeitsalltag in bis zu drei Unternehmen „live“ miterleben und erstellen ihr eigenes Stück „Hightech“.

Informationen zum Camp finden Sie hier

 

Wann finden die Camps statt: Oster-, Pfingst- , Sommer- und Herbstferien

Den jeweiligen Bewerbungsschluss sowie alle weiteren Informationen finden Sie unter: www.tezba.de .

 

Die Teilnahme inklusive Übernachtung und Verpflegung ist für die Schülerinnen kostenfrei.

Stipendien von der Dornier Stiftung

Die Dornier Stiftung sucht wieder aufgeweckte und vielseitig interessierte Schüler, die ab dem Schuljahr 2018/19 einen Teil ihrer Schulzeit an einem traditionsreichen Internat verbringen wollen. Der Bewerbungsschluss ist der 19. Februar 2018.

Die 1996 von Silvius Dornier gegründete Stiftung ermöglicht aufgeweckten und vielseitig interessierten Mädchen und Jungen den Besuch ausgewählter Internate – auch wenn die eigenen finanziellen Mittel dazu nicht reichen. In Abstimmung mit Einkommen, Vermögensverhältnissen und Lebenssituation der Eltern wird der Aufenthalt an einer der vier unterstützten Internatsschulen finanziell gefördert. Die Stipendien werden in der Regel bis zum Abitur bzw. International Baccalaureate (IB) gewährt.

Folgende vier Internate stehen für Schulbesuche zur Auswahl: das Internat Solling in Holzminden, die Landesschule Pforta in Sachsen-Anhalt, der Birklehof im Südschwarzwald und das Landesgymnasium Sankt Afra in Meißen.

Details hierzu findet man auf der Webseite www.dornierstiftung.de/ds/stipendium.

Fördermöglichkeiten im Rahmen des sog. „Bildungspakets“ für Bedürftige

Für das Bildungs- und Teilhabepaket ist das Sozialreferat fachlich zuständig, weshalb die Anträge im jeweils zuständigen Sozialbürgerhaus zu stellen sind. Neben dem schulischen Mittagessen sowie den ein- und mehrtägigen Schulausflügen gibt es noch weitere Bereiche, die vom Bildungs- und Teilhabepaket gefördert werden. Auf der Internetseite des Sozialreferates zum Thema Bildungspaket sind neben den weiteren Förderangeboten auch Informationen zum Antragsverfahren aufgelistet. Zudem gibt es hier auch ein Informationsfaltblatt in verschiedenen Sprachen zum Download. Die Internetseite enthält außerdem Informationen zu den Antragsvoraussetzungen für den Bezug von Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket.

Die Internetseite ist unter https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Sozialreferat/Sozialamt/BuT.html aufrufbar.