Wenn die Ferien kommen

Mit diesem Beitrag möchten wir Sie auf zwei Webseiten, ein Informationsblatt des Stadtjugendamts und eine Veranstaltung aufmerksam machen rund um das Thema Ferien.
Auf der Seite www.ferien-muenchen.de finden Sie verschiedene Angebote Ferienaufenthalte, Tagesfahrten, Stadtranderholung, Workshops und vieles mehr.

Ferien in München

Es handelt sich um eine städtisch geförderte Website, administrativ betreut durch das Jugendinformationszentrum München (JIZ),  eine städtische Einrichtung in Trägerschaft des Kreisjugendrings München-Stadt.

das Jugendinformationszentrum JIZ betreibt unter www.jiz-muenchen.de auch eine eigene Seite mit Ferienangeboten.

JIZ

Auf den Seiten finden sich auch Hinweise über Ermäßigungsmöglichkeiten für Familien mit geringerem Einkommen. Dazu empfehlen wir auch den Flyer des Stadtjugendamts der Landeshauptstadt München, den Sie mit einem Klick auf das folgende Bild herunterladen können.

Ermäßigungen

Am Samstag, den 04.07.2015 findet eine Veranstaltung im Gymnasium Max-Josef-Stift in der Mühlbauerstraße 15 statt.

Dort treten zum Teil auch gewerbliche Anbieter auf. Daher überlassen wir Ihnen die Bewertung der Angebote. Genaueres finden Sie auf der Website JuBi-Die JugendBildungsmesse des Bildungsberatungsdienstes „weltweiser“.

Weltweiser

Ökonomische Bildung

Unter dem Titel „Ökonomische Bildung zukunftsweisend gestalten“ lädt die

vbw

Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V.

am Donnerstag, den 23. Juli 2015 um 11:00 Uhr

zu einer Veranstaltung ins Literaturhaus am Salvatorplatz 1 ein.

Das Programm entnehmen Sie bitte dem Flyer, den Sie mit Klick auf das Bild unten in einem neuen Fenster angezeigt bekommen.
Bitte beachten Sie den Anmeldeschluss 16.07.2015.

Ökonomische Bildung

Hamlet am MPG

Der Wahlkurs Literaturtheater hat sich dieses Jahr die Tragödie „Hamlet“ von William Shakespeare in der Übersetzung von Schlegel/Tieck vorgenommen.
Dazu sind alle herzlichst eingeladen!

Hamlet

 

Vorstellungen sind am

Mittwoch, 08.07.2015
Donnerstag, 09.07.2015
Samstag, 11.07.2015
jeweils um 19:00 Uhr

Vorverkauf in den Pausen oder unter 089/82047070

Und das geschieht: Als Prinzessin Hamlet an den Hof zurückkehrt, ist sie mehr als nur verwundert: Ihr Vater ist gerade verstorben und schon heiratet ihre Mutter dessen Bruder. Als Hamlet dann von einer angeblichen Ermordung des geliebten Vaters erfährt, dürstet sie nach Rache. Am Ende stellt sich die Frage: Wer wird in dem Reigen aus Trauer, Hass, Lust, Machtgier und Gewalt überleben? Und als wäre dem zu folgen nicht genug, beschäftigt sich der Autor nebenbei auch noch mit den großen Fragen des Lebens.

2050 – Stadt meiner Träume

Zukunftsstadt

LizzyNet und das Wissenschaftsjahr 2015 – Zukunftsstadt suchen im Kreativ- und Schreibwettbewerb

2050 – Stadt meiner Träume

Texte, Bilder und Kunstwerke aller Art, die sich der Zukunft der Stadtentwicklung widmen. Mitmachen können alle Mädchen und Frauen, die in die Rolle einer Städteplanerin schlüpfen und Visionen für eine lebenswerte Stadt im Jahr 2050 entwickeln möchten.

Weitere Informationen finden Sie auf dem Flyer unten (draufklicken) oder im Internet hier .

Zukunftsstadt

Der MPG-Filmclub lädt ein

Der MPG-Filmclub

zeigt seine Eigenproduktionen gewöhnlich am „Tag der offenen Türe“ und am Sommerfest. Dieses Jahr haben unsere Schüler allerdings zwei so außergewöhnliche Filme produziert, dass diese im Rahmen eines „Großen Kinoabends“ präsentiert werden sollen.

Auf dem Programm stehen
der Märchenfilm „Zwerg Wünschdirwas“
(2. Preis beim deutschlandweiten Schülerfilmwettbewerb KWN 2015) und
„Achtung Oberstufe!“ vom P-Seminar „Filmproduktion“.
Ausschnitte der Arbeit vom P-Seminar „Filmsynchronisation“ und ein kurzer Rückblick auf die Höhepunkte von acht Jahren Filmclub runden den bunten Abend ab.

Termine:
Dienstag, den 12.05.2015
Mittwoch, den 13.05.2015
jeweils um 19:00 Uhr in der Mensa

Dauer: ca. 60 Minuten

Die Eintrittskarten (50ct für Schüler / 1 Euro für Erwachsene) sind ab Donnerstag, den 7. Mai, in der Aula und bei Herrn Dornstädter zu erwerben. Gerne können Karten auch über die E-Mail-Adresse von Herrn Dornstädter, dem Leiter des MPG-Filmclubs unter boris_dornstaedter@web.de reserviert und dann an der Abendkasse abgeholt werden.

Auf Ihr Kommen freuen sich die Schulleitung und der MPG-Filmclub

Lokführerstreik und Abitur 2015

LEV

Sehr geehrte Eltern, liebe Abiturienten!

Zur Zeit sind ja nicht nur Abiturprüfungen, es findet auch ein mehrtägiger Streik der Lokführer statt. Und nachdem einige Abiturienten normalerweise mit der Bahn in die Schule fahren, kann es da zu Problemen kommen.
Zur Information veröffentlicht der Elternbeirat daher ein Rundschreiben der Landes-Eltern-Vereinigung der Gymnasien in Bayern e.V., in dem aus einem Schreiben des Kultusministeriums an die Schulleiterinnen und Schulleiter zitiert wird.
Falls Sie davon betroffen sind, können Sie sich das Schreiben der LEV mit einem Klick auf das Bild unten anzeigen lassen.

Lokstreik und Abitur 2015

Inklusion mit Legasthenie

Im Rahmen der Vortragsserie zu Teilleistungsstörungen möchte der Bayerische Elternverband e.V. (BEV) Ihnen unsere nächste Veranstaltung zusammen mit dem Forum Legasthenie ankündigen. Gerne können sie diese Einladung auch weiterleiten – Eintritt frei
Anmeldung unter E-Mail info@forum-legasthenie.com .

BEV e.V.

Thema: Strategien für eine erfolgreiche Inklusion von Schülern Auszubildenden und Studenten mit Legasthenie

Referentinnen:
Bettina Kinn, Dipl. Sozialpädagogin, Legasthenie- und Dyskalkulietherapeutin, (Psychotherapie nach dem Heilpraktikgergesetz), Leiterin der Therapie-Einrichtung „Forum Legasthenie“ sowie des Weiterbildungsinstituts „Forum Kind“
Barbara Hubert, Leiterin der Elternselbsthilfegruppe „Lega-Eltern“ in Germering
Linda Summer-Schlecht, Schulsozialarbeiterin, Leiterin der Elternberatungsgruppe des Landesverbandes für Legasthenie und Dsykalkulie in München, Vorstandmitglied des Bayerischen Elternverbandes

Ort: Eine-Welt-Haus, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Zeit: am 18.5. 2015 ab 18:30 Uhr

Mit der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) und dem Gesetzentwurf des Bayerischen Erziehungs- und Unterrichtsgesetzes (BayEUG-E) ist Inklusion die verbindliche Aufgabe aller Schulen und Schularten sowie aller Bildungseinrichtungen. Doch Theorie und Praxis klaffen hier oft weit auseinander und das Thema führt nicht selten zu kontrovers geführten Diskussionen.

Mit dieser Veranstaltung zum Thema Inklusion mit Legasthenie wollen die drei Referentinnen die Möglichkeiten eines zielführenden Vorgehens erläutern und Maßnahmen aufzeigen, die im Rahmen des Unterrichts sowie einer außerschulischen Förderung Anwendungen finden können.

Die drei Vorträge umfassen eine kurze Skizzierung des Störungsbildes „Legasthenie“ sowie deren Therapiekonzepte, der Möglichkeiten des inklusiven Unterrichts im allgemeinen Schulbetrieb sowie eine Verlaufsdokumentation eines legasthenen Schülers von der Grundschule bis zur 10. Klasse.

10 Jahre „sprungbrett bayern“

sprungbrett bayern – die Online-Praktikumsbörse für Schülerinnen und Schüler aller Schularten in Bayern –  wird 10 Jahre alt und das wird gefeiert!
Ein spannender Tag mit jeder Menge Spaß und Action, an dem sich alles um das Thema Berufsorientierung dreht, erwartet die Schülerinnen und Schüler.

Sprungbrett

Wann: Donnerstag, 16. Juli 2015, 15:00 Uhr – 22:00 Uhr
Wo: Kesselhaus München, Lilienthalallee 37, 80939 München

Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse können sich (gerne auch im Klassenverbund) ab sofort anmelden. Die Veranstaltung ist kostenlos; es gibt eine Teilnehmerbegrenzung.
Für die Zu- bzw. Absage zur Teilnahme ist das Datum für den Eingang der Anmeldung entscheidend. Anmeldeschluss ist der 22. Mai 2015.

Highlights der Veranstaltung:

An Erlebnisstationen kommen die Jugendlichen mit unterschiedlichen Ausbildungsberufen und Branchen in Kontakt und können sich und ihre Stärken interaktiv und spielerisch austesten.

Mit dabei:
Bayerische Blumen Zentrale GmbH, Bayerische Polizei, Bayerische Staatsforsten AöR, Bayerisches Rotes Kreuz, BMW Group, Bayerischer Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e. V., Deutsche Bahn, dm-drogerie markt GmbH + Co KG, Restaurant Fischer GmbH, Flughafen München GmbH, Herrmannsdorfer Landwerkstätten Glonn GmbH & Co. KG, OZ – TRANS GmbH, Party Rent München, Siemens AG, Stingl GmbH, Swiss Life und Trane Klima- und Kältetechnisches Büro GmbH.

Außerdem wird der infotruck(me) vor Ort sein.

Durch die Veranstaltung führt die Moderatorin Vanessa Meisinger (Gewinnerin Popstars 2009, TV-Total Turmspringen, Moderatorin SUPER RTL). Neben tollen Live Acts wie einer Parkour Show und Theatereinlagen  wird der Rapper Jay Farmer mit von der Partie sein. Der MC und Produzent stand bereits mit Szenegrößen wie Sido, Jan Delay und Samy Deluxe auf einer Bühne. Abends wird er als DeeJay Farmer an den Plattenspielern das Kesselhaus zum Tanzen bringen!

Der Gewinner des Schnupper-Praktikums hat außerdem die Möglichkeit, an Vanessa Meisingers Seite die TOGGO Tour von SUPER RTL am 1. und 2. August 2015 im Münchner Olympiapark aus der Backstage-Perspektive zu erleben. Die Verlosung findet am Veranstaltungstag statt.

Den Flyer für die Veranstaltung finden Sie hier, und hier finden Sie die Anmeldeunterlagen.

„Mädchen für Technik-Camp“

Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft veranstaltet in den Pfingstferien das „Mädchen für Technik-Camp“ statt. Es will Schülerinnen mit dem Camp die Chance geben, hautnah in die Welt der Technik eines großen Unternehmens einzutauchen und somit deren technische Berufsorientierung fördern.

Technik in Bayern

In den Pfingstferien 2015 steht als Kooperationspartner die Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge GmbH zur Seite. Beim Camp in München können 12- bis 14-jährige Mädchen ihre technischen Fähigkeiten entdecken sowie Spiel, Spaß und Abenteuer erleben. Mit der Unterstützung von Ausbildern und Auszubildenden erstellen die 20 Teilnehmerinnen in den Ausbildungswerkstätten ein eigenes Werkstück, das sie am Ende der Woche präsentieren. Bis auf An- und Abreise ist die Teilnahme am Camp (inkl. Übernachtung und Verpflegung) kostenlos.

Das „Mädchen für Technik-Camp“ findet in den Pfingstferien von 25. Mai bis 29. Mai 2015 in München statt:

Der Anmeldeschluss wurde bis zum 03.05.2015 verlängert.

Hier können Sie das Infoblatt herunterladen und bei Interesse gibt es hier den Bewerbungsbogen.

Austauschschüler aus Italien

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Abonennten,

ein 17-jähriger Schüler aus Italien würde mit Beginn des nächsten Schuljahres gerne für 6 Monate nach Deutschland kommen und am Unterricht des Max-Planck-Gymnasiums teilnehmen. Nähere Informationen über die Schule, die er zur Zeit besucht und den Schüler selber entnehmen Sie bitte dem Anschreiben, das Sie mit einem Klick auf das Bild unten öffnen können.
Der Schüler soll im Schuljahr 2015/16 am Unterricht der 10. Klassen teilnehmen, so dass sinnvollerweise eine Gastfamlie gesucht wird, deren Kind aktuell in der 9. Klasse ist. So könnte die Schülerin oder der Schüler des MPG den Gastschüler im Unterricht begleiten.

Sollten Sie Interesse haben, den jungen Mann bei sich aufzunehmen und ihm so den Besuch unserer Schule zu ermöglichen oder sollten Sie weitere Fragen haben, steht Ihnen Herr Eifler von der Schulleitung als Ansprechpartner zur Verfügung. Dies gilt auch, wenn Ihr Kind aktuell nicht die 9. Klasse besucht, Sie aber trotzdem den Schüler aufnehmen wollen.

Schüleraustausch

Infobrief Februar 2015

Liebe Leserinnen und Leser,

es gibt einen neuen Infobrief, der Ihnen die aktuellen Neuigkeiten aus dem Elternbeirat verrät. Lassen Sie sich regelmäßig darüber informieren, was an der Schule geschieht.

Infobrief Februar 2015

Migration und Integration – Filmreihe

Das Jugendinformationszentrum München – JIZ, die IG – Initiativgruppe Interkulturelle Begenung und Bildung e.V. und der Kreisjugendring München veranstalten gemeinsam eine Filmreihe zu Migration und Integration.

Die Veranstaltungen finden mal in den Räumen der Initiativgruppe, mal im Jugendinformationszentrum statt. Insgesamt sind es sieben Filme, die sich mit den Themen befassen und die im Laufe des Jahres gezeigt werden.

Näheres auf der Homepage hier.

#Whats Depp – Medien(kompetenz)woche 02.-07.03.2015

Das Jugendinformationszentrum München JIZ veranstaltet eine Medien(kompetenz)woche vom 02.07.2015, die sich an Eltern, Lehrkräfte, und pädagogisch Verantwortliche richtet.

“WhatsApp, Facebook, YouTube & Co.”

Montag, 02.03.2015  18:00 Uhr
Stadtbibliothek Am Gasteig – Ebene 1.1

Jugendliche gehen ganz selbstverständlich mit Kommunikationskanälen wie Facebook, WhatsApp und Co. um und nutzen Medienportale wie YouTube intensiv. Für Eltern und Lehrer/innen ist es oft ein Graus, weil sie dieses mediale Arrangement i.d.R. nicht so intensiv kennen und nicht so souverän nutzen können wie die Heranwachsenden. Doch kann man diesen Angeboten nicht auch etwas Gutes abgewinnen? Wo drohen wirkliche Gefahren wie Kostenfallen, Cybermobbing oder rechtliche Fallstricke? Wo müssen die Jugendlichen begleitet oder zumindest aufgeklärt werden? Mit derartigen Fragestellungen wird sich dieser Informationsabend beschäftigen.

Referent:Björn Friedrich, Medienpädagoge bei SIN – Studio im Netz e.V. und Co-Autor von “Das Elternbuch zu WhatsApp, Facebook, YouTube & Co.”

Eintritt frei – keine Anmeldung erforderlich

Cybermobbing

Dienstag, 03.03.2015 18:00 Uhr
Stadtbibliothek Am Gasteig – Ebene 1.1

Praktische Tipps und Strategien gegen Cyberbulling:

Fachleute des Cafe Netzwerk, des Kommissariat 105 der Münchner Polizei und Jürgen Wolf (Psychologe und Fachberater des Evang. Beratungszentrum – ebz) skizzieren Ursachen und Formen des sog. Cyberbulling (Cybermobbing) und stellen mögliche Lösungsstrategien vor, beantworten Fragen und diskutieren mit den Besucherinnen und Besuchern.

Eintritt frei – keine Anmeldung erforderlich

Spieletreff

Mittwoch, 04.03.2015 15:00 – 18:00 Uhr
Stadtbibliothek Am Gasteig – Ebene 1.1

Angesagte Games für Kinder und Jugendliche (nicht nur) fürs Smartphone kostenlos entdecken und ausprobieren!
Präsentiert von der Münchner Stadtbibliothek / update. jung & erwachsen und dem Café Netzwerk

Eintritt frei – keine Anmeldung erforderlich

Apps oder Nepps – Spielekonsole Smartphone!?

Mittwoch, 04.03.2015 18:00 Uhr
Stadtbibliothek Am Gasteig – Ebene 1.1

Empfehlenswerte Handy-Spiele für Kinder und Jugendliche – vorgestellt und bewertet von der
Münchner Stadtbibliothek / update. jung & erwachsen und dem Café Netzwerk.

Eintritt frei – keine Anmeldung erforderlich

Digitale Bürgerrechte in der Ära Snowden

Donnerstag, 05.03.2015 18:00 Uhr
Stadtbibliothek Am Gasteig – Ebene 1.1

Ein Datenschutzskandal jagd den anderen – weltweit, aber auch in Deutschland und es stellt sich die Frage: Wie steht es um die digitalen Bürgerrechte im Jahr 2 nach Edward Snowdens Enthüllungen? Können sich politisch aktive Menschen gegen Abhörangriffe schützen? Gibt es eine Art digitale Selbstverteidigung und kann das auch „Otto ormalverbraucher“?

Christine Wittig von Linksystem München ist zu diesem Thema im Gespräch mit Hartmut Goebel von Digitalcourage e.V. und Barbara Schmitz, Rechtsanwältin und Unternehmensjuristin in der Konzerndatenschutzabteilung eines Telekommunikationsunternehmens. Sie berichten auch über den aktuellen Stand im „Fall Edward Snowden“ und beleuchten das Thema „digitale Bürgerrechte“ politisch wie praktisch.

Eintritt frei – keine Anmeldung erforderlich

“Girls vernetzt”

Samstag, 07.03.2015 14:00 – 18:00 Uhr
Café Netzwerk

Wie bewege ich mich sicher in sozialen Netzwerken wie Facebook & Co.? Wie kann ich meine Bilder am Computer bearbeiten? Und was genau versteht man unter „Lightpainting“? Die Antworten auf diese Fragen bekommen Mädchen von zehn bis 16 Jahren bei „Girls vernetzt“, dem Medientag des Kreisjugendring München-Stadt (KJR) für Mädchen. Medien-Profis verraten im Café Netzwerk in der Luisenstraße 11 Tipps & Tricks rund um Internet, Computer und Handy und beantworten alle Fragen zum Thema „Medien“. Von 14 bis 18 Uhr erhalten die Teilnehmerinnen an verschiedenen Stationen wichtige Informationen zu den Themen „Soziale Netzwerke und ihre Risiken“ und „Internet und Smartphones“. Außerdem können sie sich in der Bildbearbeitung versuchen und verschiedene Spiele an der Wii-Konsole ausprobieren. An der Lightpainting-Station dürfen die Mädchen ihrer Kreativität feien Lauf lassen.

Die Teilnahme ist kostenlos, kleine Snacks sind inklusive.

Weitere Informationen auf
http://www.facebook.com/GirlsVernetzt
sowie im

Café Netzwerk, Luisenstraße 11 (Eingang Karlstraße – U2), Tel. 089 / 54 83 27 00, E-Mail: team@cafe-netzwerk.de

Weitere Veranstaltungen finden Sie auf der Homepage der Veranstaltung hier.

Ausbildung, Studium, duales Studium

stuzubi

Wie in den vergangen Jahren auch findet in München im Februar wieder die Messe

stuzubi – bald student oder azubi

statt.  Eltern und Schüler können sich über alle Möglichkeiten von Studium und Ausbildung nach dem Abitur informieren. Die Veranstaltungsdaten für dieses Jahr:

am 28.02.2015 von 10:00 Uhr – 16:00 Uhr

Zenith – Die Kulturhalle
Lilienthalallee 29
80939 München

 

Schirmherren der Veranstaltung sind

Dieter Reiter, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München
Dr. Ludwig Spaenle, Bayerischer Staatsminister für Unterricht und Kultus
Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung
Heinz-Peter Meidinger, Bundesvorsitzender des Verbands deutscher Philologen

Der Eintritt ist frei, nähere Informationen finden Sie hier.

Nach dem Schulabschluss haben die Schülerinnen und Schüler eine riesige Auswahl an Möglichkeiten, wie es beruflich weiter gehen kann. Da ist es gar nicht so leicht, den Überblick zu behalten und die richtige Entscheidung zu treffen. „Was passt zu mir – eine Ausbildung, ein Studium?“, „ Was steckt eigentlich hinter einem dualen Studium?“, „ Welche Chancen gibt’s im Ausland?“. Antworten auf diese und viele weitere Fragen bekommen die Besucher pünktlich zum Start in die heiße Bewerbungsphase auf der bundesweit sehr erfolgreichen Karrieremesse „Stuzubi – bald Student oder Azubi“.

Hier nimmt man sich viel Zeit für Fragen. Statt Speed-Dating bietet die Stuzubi vielmehr die Gelegenheit, in ausführlichen persönlichen Gesprächen Fragen direkt an Azubis, Studenten, Ausbilder und Personalverantwortliche zu richten. So bekommt man nicht nur einen authentischen Einblick in deren Arbeits- und Studienalltag, sondern kann auch wichtige Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung mitnehmen. Außerdem hat man die Möglichkeit, weitere Gespräche nach der Messe zu vereinbaren!
Internationale Konzerne sind auf der Stuzubi ebenso vertreten wie regionale Unternehmen und Hochschulen. Viele Aussteller präsentieren sich – und freuen sich auf die Besucher! In einem kostenlosen Vortragsprogramm, das parallel zur Messe läuft, geben Experten in 20-minütigen Kurzbeiträgen weitere Orientierungshilfen: Sie stellen Zukunftsbranchen vor, sagen, welcher Typ zu welchem Ausbildungsweg passt und was man mitbringen sollte, wenn man eine akademische Karriere anstrebt. Abgerundet wird dies durch einen kostenlosen Orientierungstest, der online auf stuzubi.de und auf der Messe in Kooperation mit Schülerpilot.de angeboten wird.

Was tun nach dem Abi?

Logo JIZ München

Das Jugendinformationszentrum München, eine städtische Einrichtung in Trägerschaft des Kreisjugendrings München-Stadt, veranstaltet einen Workshop, um die Wahl zu erleichtern, wie es nach dem Abitur weitergehen kann.
Im dreiteiligen Workshop bekommen die Schüler Orientierung und Entscheidungshilfe aus drei Perspektiven. In lebendigen Übungen erkunden sie ihre Stärken und Interessen und bekommen ein sicheres Gefühl für ihre individuelle Persönlichkeit. Ein Ausflug in die Welt des realen Berufslebens zeigt die Fülle der Berufsfelder und Branchen, die damit verbundenen Aufgaben und Entfaltungsmöglichkeiten. Schließlich gibt es einen Blick auf das Ausbildungs- und Studienangebot, um zu sehen, was für die Schüler am besten passt.

Zwar ist der erste Workshop schon ausgebucht, aber es gibt einen weiteren Workshop, der an den folgenden drei Terminen stattfindet:

  • Samstag, 28. Februar 2015 12:00 – 15:00 Uhr
  • Samstag, 14. März 2015 12:00 – 15:00 Uhr
  • Samstag, 28. März 2015 12:00 – 15:00 Uhr

Ort:
JIZ (Jugendinformationszentrum)
80331 München; Sendlinger Straße 7 (Innenhof)

Verbindliche Anmeldung bis zum 20. Februar 2015

Anmeldung und weitere Infos unter info@jiz-muenchen.de
Genaue Beschreibung auch unter Was tun nach dem Abi?

Min. 6 und max. 10 TeilnehmerInnen

Kostenbeitrag: 50€

Nach der Anmeldung erhält man eine Rechnung über 50 Euro, die bitte vor dem ersten Kurstermin beglichen werden sollte.

Meine Daten – meine Rechte!?

Logo JIZ München

Das Jugendinformationszentrum München, eine städtische Einrichtung in Trägerschaft des Kreisjugendrings München-Stadt, veranstaltet (außer in den Ferien im April und im August)

jeden 2. Mittwoch im Monat
von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

eine Sprechstunde zum Datenschutz und Datenschutzrechte.

  • Datenschutz- was ist das? Was sind wichtige Tipps?
  • Wie stelle ich meine Privatsphäre auf Facebook ein und warum ist das wichtig?
  • Wie sollte mein Profil in sozialen Netzwerken aussehen und wie nicht?
  • Was verraten Apps über mich?
  • Wie kann ich meine (Datenschutz)Rechte durchsetzen?

Diese und ähnliche Fragen werden beantwortet – wenn möglich auch direkt am Handy.
Das Angebot richtet sich vornehmlich an junge Leute bis 25 Jahre. Interessierte Lehrerinnen und Lehrer, Eltern und andere Interessenten können ebenfalls gerne kommen.

Es berät Frau Barbara Schmitz, Rechtsanwältin und Unternehmensjuristin.

Bitte klicken Sie auf das untere Bild, um nähere Informationen in einem eigenen Fenster zu erhalten.

SchülerAustausch-Messe

Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung veranstaltet mit Partnern und Förderern eine Messe, auf der die Möglichkeiten des internationalen Schüleraustauschs vorgestellt werden.
Schirmherr der Veranstaltung ist William E. Moeller, der Generalkonsul der Vereinigten Staaten von Amerika.
Die Messe findet

am Samstag, den 31.01.2015 von 10:00 bis 16:00 Uhr
im Kulturhaus Milbertshofen, Curt-Mezger-Platz 1, 80809 München

statt. Der Eintritt ist frei.

Für nähere Informationen klicken Sie bitte auf das Bild unten, es öffnet dann ein neues Fenster mit dem Infoflyer der Veranstaltung.

Sicherer Umgang mit dem Internet

Computer

Für unsere Kinder ist der Umgang mit Internet, Smartphones und sozialen Netzwerken heute eine Selbstverständlichkeit. Aber die Sorglosigkeit, mit der persönliche Daten weitergegeben werden, ist zum Teil erschreckend. Und nicht alles, was die Kinder und Jugendlichen im Internet entdecken können, ist auch altersgemäß.
Daher lädt der Elternbeirat wie schon die Jahre vorher einen Fachmann der Polizei ein, der über die Möglichkeiten und Gefahren des Internets sprechen wird.
Die Veranstaltung findet

am Dienstag, den 27.01.2015 um 19:00 Uhr
in der Mensa

statt.
Elternbeirat und Schulleitung freuen sich auf Ihr zahlreiches Erscheinen.

Weihnachtskonzert

Die Chöre, die Big Band, die Streicherklasse und das Orchester des Max-Planck-Gymnasiums lädt alle Schülerinnen und Schüler, alle Ehemaligen, Eltern und Lehrkräfte der Schule zum

ein. Dieses findet
am Mittwoch, den 17. Dezember 2014
um 19:00 Uhr
in der Kirche St. Willibald in der Agnes-Bernauer-Straße 181

statt. Der Eintritt ist frei, Spenden werden zur Hälfte der Musik am MPG zugute kommen, die andere Hälfte geht an ein soziales Projekt, das an diesem Abend vorgestellt wird.

Alle beteiligten freuen sich auf Ihr zahlreiches Erscheinen.

Zum Öffnen der Einladung klicken Sie bitte auf das kleine Plakat unten.

Weihnachtskonzert 2014

Infobrief Dezember 2014

Liebe Eltern, liebe Schüler, liebe Schulangehörige,

aus aktuellem Anlass gibt es wieder einen aktuellen Infobrief, den wir Ihnen hiermit zum Lesen anbieten.

Infobrief Dezember 2014

Lehrerversorgung am MPG

Nachdem im letzten Schuljahr eine große Unterschriftenaktion organisiert wurde, um der drohenden Kürzung von Lehrerstellen am Max-Planck-Gymnasium entgegen zu wirken, wurden die gesammelten Unterschriften dann auch an das Kultusministerium, es kam zu gemeinsamen Gesprächen.

Mit Schreiben vom 22.09.14 antwortete das Kultusministerium dann dem Elternbeirat.
Dieses Schreiben möchten wir Ihnen hier zu Kenntnis geben. Klicken Sie einfach auf das Schreiben unten, um es zu lesen.
Die verwaltungstechnischen Rechnereien hat auch der Elternbeirat zugegebenermaßen nicht vollständig verstanden.

Schreiben des Kultusministeriums

Leider hat der Elternbeirat dieses Schreiben erst Ende November erhalten, so dass es keine Möglichkeit gab, vorher darauf zu reagieren.
Daher ging erst jetzt eine Antwort an das Ministerium. Auch die Antwort wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Ein Klick auf das Bild unten, und Sie können lesen, wie sich die Sache bisher für uns darstellt.

Antwort des Elternbeirats

Hilfe, mein Kind sucht seinen Traumberuf! Was kann ich tun?

Sprungbrett

Das Projekt sprungbrett bayern, Bayerns größte Praktikumsbörse für Jugendliche, hat sich in den letzten Jahren verstärkt mit der Eltern-Arbeit beschäftigt und zahlreiche Veranstaltungen zu dem Thema mit Erfolg durchgeführt.
Unter dem Motto

„Hilfe, mein Kind sucht seinen Traumberuf! Was kann ich tun?“

 

Wohin geht's?

findet eine Veranstaltung statt, die Eltern und ihre Kinder beim Prozess der Berufsfindung helfen soll. Dies wird mit Hilfe von verschiedenen Unternehmen umgesetzt. So erhalten zum Beispiel die Eltern die Möglichkeit, sich entweder mit den Kindern oder ohne sie zu informieren, welche Möglichkeiten es bei den jeweiligen Unternehmen gibt und welche Anforderungen an den Nachwuchs in Zukunft gestellt werden.

04. Dezember 2014, 18:00 Uhr

Ausbildungs- und Simulator-Zentrum
der Deutschen Bahn AG
München Aubing
Aubing-Ost-Straße 70
81245 München

Begrenzte Teilnehmerzahl
Anmeldung erforderlich!

Den Flyer zur Veranstaltung können Sie hier herunterladen.

FOM München öffnet ihre Türen

FOM München

Vorbereitung ist alles – vor allem, wenn es ums Studium geht. Wie läuft ein berufsbegleitendes Studium ab? Welche Studiengänge gibt es? Und wie sieht eigentlich ein Vorlesungssaal von innen aus? Beim Tag der offenen Tür an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management München finden Sie Antworten auf Ihre Fragen. Am 29. November 2014 können sich potenzielle Studierende über die Bachelor- und Master-Programme der FOM informieren, Probevorlesungen besuchen und einen Blick hinter die Kulissen des Hochschulzentrums werfen. Das Programm im Überblick:

11:00 Uhr – Begrüßung sowie Vorstellung der FOM Hochschule und des Studienkonzeptes
11:15 Uhr – Vorstellung der Studiengänge durch Studien- und Geschäftsleitung sowie Studierende
12:00 Uhr – Mittagsimbiss, Austausch und Beratung
12:30 Uhr – Probevorlesungen à 60 Minuten:

  • Prof. Dr. Marcus Helfrich: Eine Wirklichkeit – viele Theorien
  • Prof. Dr. Gerhard Scheitler: Wie viel Mathematik steckt im Smartphone?
  • Prof. Dr. Guy Katz: Intercultural Negotiation – the unique case of Germany and Israel
  • Prof. Dr. Silke F. Heiss: Persönlichkeitspsychologie

13:30 Uhr – Offener Ausklang mit Studienberatung

Die Veranstaltung findet im FOM Hochschulzentrum München (Alte Hopfenpost, Hopfenstraße 6, 80335 München) statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen nimmt die Zentrale Studienberatung gerne unter studienberatung@fom.de oder 0800 1 95 95 95 (gebührenfrei) entgegen.

Nähere Informationen zu der Hochschule und weiteren aktuellen Hinweisen finden Sie hier.

Studienkompass

Eine Information der Landes-Eltern-Vereinigung der Gymnasien in Bayern e.V. (LEV):

Viele Eltern stehen wohl früher oder später vor der Frage, wie sie ihr Kind am besten bei der Suche nach einem passenden Beruf unterstützen können. Welche Qualifikationen werden in Zukunft gefragt sein? Welche Möglichkeiten gibt es nach dem Abitur? Was passt am besten zu meinem Kind? Eine Antwort zu finden ist oft gar nicht so leicht.

Das gemeinnützige Förderprogramm  STUDIENKOMPASS informiert und hilft jungen Menschen bei der Studien- und Berufsorientierung mit kostenlosen Informationsangeboten.

Die neue Elternbroschüre des Programms stellt die vielfältigen Wege nach dem Abitur vor, gibt Eltern Tipps für die Begleitung der Jugendlichen in die Berufswelt und wirft einen Blick auf den Arbeitsmarkt der Zukunft.

Nähere Informationen finden Sie unter www.studienkompass.de

Studienkompass

Bildungspolitik in Bayern

Bildungspolitik ist eine der wichtigsten Länderaufgaben, aber auch für die Wirtschaft hat Bildung eine zentrale Bedeutung, denn nur wer in die Ressource Bildung gezielt investiert, kann in Zukunft den Bedarf an Fachkräften decken und langfristig den individuellen und gesellschaftlichen Wohlstand sichern.
Ein Jahr nach der Landtagswahl wird die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. vbw bei unserer Veranstaltung mit politischen Entscheidungsträgern den Fragen nachgehen, wie sich das Bildungssystem in Bayern seither entwickelt hat und welche Zwischenbilanz der laufenden Legislaturperiode gezogen werden kann.

Dazu lädt die vbw Sie

am 12.November 2014
um 18:00 Uhr
ins Hotel Courtyard by Marriott Munich City East
Orleansstraße 81, 81667 München

ein, um mit Vertretern aus der Regierung und der Landtagsopposition über die Herausforderungen und Ziele der bayerischen Bildungspolitik zu diskutieren: von der Vorschule über die Schule und Hochschule bis zur betrieblichen Aus- und Weiterbildung.

Bildungspolitik in Bayern

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist bis zum 10. November 2014 erforderlich.

Infobrief Oktober 2014

Liebe Leserinnen und Leser,

es gibt einen neuen Infobrief, der Ihnen die aktuellen Neuigkeiten aus dem Elternbeirat verrät. Lassen Sie sich regelmäßig darüber informieren, was an der Schule geschieht.

Berufswahl: auch eine Aufgabe der Eltern!


Über 16.000 Studiengänge und 400 Ausbildungsberufe: was für eine Herausforderung bei der Berufswahl nicht nur für die Jungen und Mädchen, sondern auch für die Eltern.
Das Berufsbildungszentrum (BIZ) in der Kapuzinerstraße veranstaltet daher
am Donnerstrag, den 06. November 2014 um 18:00 Uhr
einen Elterninformationsabend.

Berufsinfostände verschiedener Firmen, Informationen zu verschiedenen Schulabschlüssen, die Rolle der Eltern bei der Berufswahl … Vieles Interessantes zum Thema.

Anmeldung erfolderlich! Alles weitere entnehmen Sie bitte dem Infoblatt, dass Sie unten herunterladen können.

 

 

Alles neu macht der …. Oktober

Liebe Eltern, liebe Abonnenten,

nach der Neuwahl der Elternbeirats am 24.09.14 für die nächsten zwei Jahre fand am 01.10.14 die erste Sitzung mit den neuen Mitgliedern des Gremiums statt.
Wer die neuen Mitglieder sind und wer von ihnen mit welcher Aufgabe betraut ist, können sie hier sehen.

Der Elternbeirat

Auf der Seite können Sie auch die Kontaktdaten abrufen, um sich mit den einzelnen Mitgliedern in Verbindung setzen.

Ihr Elternbeirat

Giftalarm am MPG?

Am 30.08.2014 konnte man in „Hallo München“ einen Artikel lesen, den Sie unten ansehen können. Die Rede ist dabei von „lebensgefährlichen Zuständen“ an unserer Schule.
Hierzu möchten wir Ihnen folgende Informationen geben, die wir aus dem Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München erhalten haben:

Ende des letzten Schuljahres erfolgte eine Messung in den Räumen der Pavillons, weil diese abgerissen werden sollen und ein Neubau geplant ist (siehe Infobrief Juli 2014). Dabei wurde Formaldehyd festgestellt und entschieden, die Wandverkleidung innen zu entfernen. Momentan werden die Wände gestrichen.

Nächste Woche erfolgt nach den Maßnahmen eine neue Messung. Die Zimmer werden erst wieder freigegeben, wenn die Werte keinen Grund mehr zur Beanstandung geben. „Lebensgefährliche Zustände“ und „Giftalarm“ entsprechen nach Angaben des Referats für Bildung und Sport nicht den gemessenen Tatsachen. Weder Panikmache und Übertreibungen noch Verharmlosen bringen hier Erfolg. Deswegen nehmen die Sache ernst und werden Sie bei neuen Erkenntnissen informieren.

Zum Lesen des Artikels bitte einfach einklicken.

2014_08_30 Giftalarm MPG

 

We want YOU for Elternbeirat!

We want YOU

Nachdem auch dieses Jahr wieder viele Schülerinnen und Schüler erfolgreich ihre Abiturprüfung abgelegt haben, verlassen die entsprechenden Elternteile zwangsweise den Elternbeirat. Daher benötigen wir im nächsten Schuljahr wieder zusätzliche engagierte Mütter und Väter, die sich im Elternbeirat mit ihren Ideen und ihrem Engagement einbringen möchten.

Der Elternbeirat würde sich freuen, wenn sich viele interessierte Eltern für diese Aufgabe finden und sich daher zur Wahl stellen würden. Voraussichtlich wird die Wahl des neuen Elternbeirats

am 24.09.2014

stattfinden. Näheres wird Ihnen noch von der Schulleitung und hier im Blog mitgeteilt. Da viele Schülerinnen und Schüler an unserer Schule einen nichtdeutschen Hintergrund haben, wäre es begrüßenswert, wenn sich die entsprechenden Elternteile zur Wahl stellen würden, damit sich die kulturelle Vielfalt der Schülerschaft auch im Elternbeirat widerspiegelt.
Wahlzettel

Kommen Sie zur Wahlveranstaltung! Stellen Sie sich der Wahl! Oder untersützen Sie die Kandidaten wenigstens durch zahlreiches Erscheinen! Die neuen Mitglieder des Elternbeirats werden übrigens nicht alleine gelassen. Einige der aktuellen Elternbeiratsmitglieder kandidieren wieder. Nutzen Sie die Gelegenheit, das Schulleben für die Kinder und Eltern aktiv mitzugestalten.

Herr der Fliegen

Herr der Fliegen

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

kommende Woche führt die Theatergruppe 5-8 das Stück

„Herr der Fliegen“

nach William Golding in der Turnhalle Süd am MPG auf. Hierzu laden wir Sie herzlich ein!

Das Stück handelt von einer Gruppe Jugendlicher, die im Rahmen einer Evakuierung auf einer Insel stranden und auf sich alleine gestellt sind.
Die anfängliche Idylle wandelt sich im Laufe des Dramas zu einem Albtraum mit realen Folgen.

Aufführungstermine:
Dienstag, 3.6.2014
Mittwoch, 4.6.2014
Donnerstag, 5.6.2014
Beginn ist jeweils um 19 Uhr.

Der Kartenvorverkauf findet ab 2.6.2014 in den Pausen am MPG statt.
Zudem können die Karten telefonisch unter 089 / 82 04 70 70 reserviert werden.