Informationen aus dem Kultusministerium durch die LEV

Von der LEV (Landeselternvereinigung) haben wir folgende Informationen aus dem Kultusministerium erhalten:

  • 5. – 10. Jahrgangsstufe: Nach längeren Phasen des Distanz- und Wechselunterrichts kann die vorgeschriebene Zahl der Schulaufgaben reduziert werden – von vier auf drei oder drei auf zwei; die Entscheidung trifft das Lehrkräfteteam in der einzelnen Klasse.
  • Q 11/12: Abiturrelevante Klausuren können aus dem ersten in das zweite Halbjahr verschoben werden und der Zeugnistermin für das erste Halbjahr entsprechend verlegt werden.
  • Die Wiederholung der Schuljahre 2019/20 und 2020/21 wird nicht auf die Höchstausbildungsdauer angerechnet.
  • Zur Stabilisierung der Mebis-Plattform werden gleich zu Beginn der Ferienzeit die Systeme einem umfangreichen weiteren Lasttest von externen IT-Firmen unterzogen. Innerhalb der Weihnachtsferien werden weitere Maßnahmen durchgeführt, um die Erreichbarkeit der Plattform für den ab 11. Januar zu erwartenden Distanz- oder Wechselunterricht zu verbessern.

 

Der Elternbeirat wünscht allen Eltern, Schülern und Lehrern eine schöne und gesunde Weihnachtszeit!

 

Kurse zur Abiturvorbereitung

Die Junge Volkshochschule hat ab Januar wieder einige Prüfungsvorbereitungskurse für Mathematik, Deutsch und Physik im Angebot. Die Kurse sind derzeit noch als Präsenzkurse vorgesehen, ein Großteil davon kann aber auch ins Online-Format umgestellt werden, sollte das durch eine Verlängerung des Lockdowns nötig werden.