Offener Brief der LEV an den bayerischen Ministerpräsidenten

Am 30.11.2016 schrieb die Landes-Eltern-Vereinigung der Gymnasien in Bayern e.V. (LEV) einen offfenen Brief an den bayerischen Ministerpräsidenten Herrn Seehofer und den bayerischen Kultusminister Herrn Spaenle zur Laufzeit bayerischer Gymnasien.

Diesen offenen Brief wollen wir Ihnen hier zur Verfügung stellen. Klicken Sie dazu bitte einfach auf das folgende Bild.

Offener Brief LEV

 

In der Süddeutschen Zeitung erschien in diesem Zusammenhang ein Artikel, in dem sich die LEV missverstanden und falsch zitiert fühlt. Daher wurde am 01.12.2016 ein Rundschreiben veröffentlicht, das wir Ihnen hier ebenfalls zugänglich machen wollen.

Sie können es öffnen, indem Sie auf das nachfolgende Bild klicken.
LEV-Rundschreiben 12/2016

In die USA oder nach Kanada?

Infoabend-Special am 01.12.2016 ab 18 Uhr im Jugendinformationszentrum JIZ für junge Leute und deren Eltern, die in Kanada oder den USA aktiv werden wollen. Fachleute des Amerikahauses geben Infos und Tipps von A wie „Au Pair“ bis W wie „work & travel“ in Nordamerika. Aber das JIZ informiert an diesem Abend auch über alle Programme weltweit, wie immer unabhängig und neutral!

Der Eintritt ist frei – keine Anmeldung nötig!

Bereits während der Schulzeit und besonders nach dem geschafften Schulabschluss zieht es viele ins ferne Ausland, je weiter, desto besser. Amerikahaus und JIZ  präsentieren Infos und Tipps zu Programmen, die das Fernweh lindern: High School, Au Pair, Summer Sessions, Work & Travel, Freiwilligendienste und mehr.

  • Was darf man sich unter diesen Programmen vorstellen?
  • Wie organisiert man den Aufenthalt?
  • Mit welchen Kosten muss man rechnen?

Nach einer einführenden Präsentation zu allen Programmen stehen die Fachleute des Amerikahaus München und des  JIZ  Rede und Antwort zu allen Fragen! Amerikahaus und JIZ vermitteln nicht ins Ausland, sondern informieren und beraten junge Leute unabhängig und neutral auf Ihrem Weg ins Ausland.

Wann? Donnerstag, 01. Dezember 2016 um 18 Uhr im JIZ (Sendlinger Straße 7 – im Innenhof)

Kinderarbeit – ein Tabu?

Kinderarbeit – ein Tabu?
Zwischen gewerkschaftlicher Selbstbestimmung und ausbeuterischer Sklaverei

Kinderarbeit verbieten? Auf den ersten Blick erscheint die Antwort klar: Ja! Doch das Thema muss differenziert betrachtet werden. Zwei Experten zum Thema Kinderarbeit werden am 30.11.2016 im JIZ ihre Sicht und ihre Erfahrungen aus Lateinamerika und Indien in Dialog bringen und zur Diskussion stellen. Diese Veranstaltung im Jugendinformationszentrum JIZ wird gemeinsam mit dem Nord Süd Forum München e.V. durchgeführt. Der Eintritt ist frei – keine Anmeldung nötig!

  • Wo verläuft die Grenze zwischen Arbeit von Kindern und ausbeuterischer Kinderarbeit?
  • Wie stellt sich die Lebensrealität arbeitender Kindern in Ländern Mittel- und Südamerikas und in Indien dar, wo liegen die Unterschiede?
  • UND: Was hat das Alles mit uns und unserem Konsumverhalten zu tun?

Wann? Mittwoch, 30. November 2016 (19:00 Uhr) im JIZ (Sendlinger Straße 7 – im Innenhof)

Referenten/Diskussionspartner: Georg Wimmer (Plattform Menschenrechte, Salzburg) und Benjamin Pütter (Die Sternsinger, Aachen; Xertifix e.V., Freiburg)

„Voll normal?“ Über den richtigen Umgang mit Pubertierenden

Der Elternbeirat des Bertolt-Brecht-Gymnasiums lädt auch die Eltern unserer benachbarten Gymnasien herzlich ein zum Vortragsabend:

„Voll normal?“
Über den richtigen Umgang mit Pubertierenden

mit Anette Frankenberger
(systemische Paar- und Familientherapeutin, Erziehungsberaterin)

am Mittwoch, den 12. Oktober um 20:00 Uhr
in die Cafeteria des Bertolt-Brecht-Gymnasiums, Peslmüllerstr. 6, München-Pasing.

Näheres entnehmen Sie bitte der Einladung, die in einem extra Fenster aufmacht, wenn Sie unten auf das Bild klicken.

Vortrag

Cybermentor

Am 15. Dezember startet die 11. Runde von CyberMentor.
CyberMentor ist ein kostenloses deutschlandweites Online-Mentoring-Programm für Schülerinnen ab der 5. Klasse in MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik).
Ziel von CyberMentor ist es, Schülerinnen zu MINT-Aktivitäten anzuregen und ihnen die vielfältigen Zukunftsperspektiven in diesem Bereich aufzuzeigen. Jährlich nehmen bis zu 800 Mädchen und MINT-Frauen aus Wirtschaft und Wissenschaft am Programm teil.

Ausgehend von ihren MINT-Interessen wird jeder Schülerin für ein Jahr eine passende Mentorin zugeteilt, die sich ehrenamtlich bei CyberMentor engagieren. Der Austausch der Teilnehmerinnen erfolgt über eine passwortgeschützte Online-Plattform via Mail, Chat oder Foren. Neben Studien und Berufsperspektiven werden Fragen rund um MINT diskutiert und es werden spannende MINT-Projekte bearbeitet. Durch CyberMentor erhalten die Mädchen frühzeitig eine kostenlose Förderung in MINT und lernen gleichzeitig gleichaltrige Mädchen mit den gleichen Interessen kennen und es erleichtert ihnen die spätere Wahl des passenden Berufs oder Studiengangs.

Für die neue Runde sollen wieder so viele Mädchen wie möglich über das Programm informiert werden.
Für Fragen steht Ihnen Frau Dutschmann (s.u.) gern telefonisch und per E-Mail zur Verfügung.

Kontakt:
Projekt CyberMentor
Nicole Dutschmann, M.A.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Lehrstuhl Pädagogische Psychologie

Tel.: +49 (0)911 5302 – 9107
E-Mail: nicole.dutschmann@cybermentor.de
Web: http://www.cybermentor.de
Facebook: http://www.facebook.com/CyberMentor.de
Twitter: https://twitter.com/CyberMentor_de

Weitere Informationen finden Sie im Flyer, der mit einem Klick auf das Bild unten öffnet.

cybermentor

FORSCHA 2016

Die Messe Forscha München ist eine Messe für Kinder und Jugendliche mit Lern- und Erlebnisstationen.

In Wissenshows, Laboren, Mitmachstationen, Simulatoren, Workshops und Talkrunden gehen die Nachwuchsforscher auf der Forscha Messe München mit allen Sinnen auch scheinbar Alltäglichem auf den Grund, lernen Ursachen und Wirkung kennen und finden eigene Stärken heraus. Labore mit Experimenten, Werkstätten mit Workshops und fesselnde Vorträge vermitteln anschaulich vermeintlich komplexe Zusammenhänge.
Wettbewerbe, Ratespiele und ein Quiz vertiefen auf der Forscha München Messe das neue Wissen, spielerisch und altersgerecht inszeniert.

Dieses Jahr findet die Messe
vom 04. – 06. November 2016 im MOC in der Lilienthalallee 40, 80939 München statt.

Näheres unter http://www.freizeitspass-muenchen.de/messen/forscha/uebersicht.html

Einstieg München

Am 18. und 19. November 2016 findet die 11. Einstieg München statt, die größte Messe zur Studien- und Berufswahl in München.
220 Aussteller und 16.000 Besucher – Schüler, Eltern und Lehrkräfte – werden erwartet.
Die neue Berufe Challenge, das Bewerbungsforum und der Interessencheck mit Terminservice erweitern das Orientierungs- und Informationsangebot für die Schülerinnen und Schüler.
Auf mehreren Bühnen finden rund um die Uhr Vorträge und Talkrunden statt.
Ein gesondertes Forum bietet Vorträge und Beratung für Eltern und Lehrkräfte.

Messe Einstieg München – Studien- und Berufswahl leicht gemacht!
Ein wichtiger Termin für alle Schüler, Lehrer und Eltern aus München ist die Ausbildungs- und Studienmesse Einstieg München: Ob Bewerbungs-Tipps, freie Duale Studienplätze oder Insider-Infos zu Work &Travel – auf der Einstieg München gibt es am 18. und 19. November im MOC Beratung zu allen Fragen rund um die berufliche Orientierung.
Es werden über 220 Hochschulen, Unternehmen und Verbände sowie 16.000 Besucher erwartet. Zu den Firmen, die auf der Messe ausstellen, zählen unter anderem die Allianz, die Deutsche Postbank, die Techniker Krankenkasse, Peek & Cloppenburg und die DFS Deutsche Flugsicherung.
Welche Möglichkeiten es für ein Studium oder einen Aufenthalt im Ausland gibt, erfahren Jugendliche bei Sprachreiseanbietern und internationalen Hochschulen. Zu den ausstellenden Hochschulen zählen die Ludwig-Maximilians-Universität München, die Universität Augsburg, die Hochschulen Regensburg und Biberach sowie die Technische Hochschule Ingolstadt.
Weitere Infos zu Ausstellern und dem umfangreichen Bühnenprogramm gibt es unter: http://www.einstieg.com/muenchen.

Messe-Highlights:

  • Über 220 Hochschulen, Unternehmen und Verbände aus dem In- und Ausland
  • Kostenfreier Interessencheck mit Aussteller-Matching und Terminservice
  • Lehrer- und Elternforum
  • Bewerbungsforum mit Mappencheck und Foto-Aktion
  • Berufe Challenge: Praktischer Einblick in verschiedene Berufsbilder und -tätigkeiten
  • Bühnenprogramm: Auf zwei Bühnen finden zahlreiche Vorträge zu einzelnen Berufsfeldern und Bildungswegen statt

Termin
18. November 2016 09:00 -16:00
19. November 2016 09:00 -16:00

Eintritt
5 Euro; Rabatt für angemeldete Schulklassen

Ort
MOC München, Hallen 2 und 3

Infos
www.einstieg.com/muenchen

Pressebilder
www.einstieg.com/presse/messen/muenchen/pressefotos