MPG Eltern- & Schülerteam auf Volleyballturnier am Sa/So 6.+7.5.2023 schon angemeldet – Wer spielt mit? Wer feuert an?

Es findet wieder das große Volleyball-mixed-Turnier am Sa/So 6.+7.5.2023 im Münchner Südosten statt.

Der Elternbeirat unterstützt ein Elternteam und eine Schülerteam, indem die Anmeldegebühr schon bezahlt wurde.

Dieses Freizeitturnier soll die soziale Gemeinschaft des MPG auch außerhalb des Schulbetriebes wieder auffrischen.

Die MPG-Teams spielen unter 75 Mannschaften in 5 Dreifach-Hallen von 5 organisierenden Vereine das Turnier auf eigene Verantwortung aus.

Nähere Einzelheiten bitte aus der Ankündigung-PDF entnehmen.

Das Elternteam wird von Amy Yamagishi amy|yamagishi|gmail|com organisiert.
Für das Schülerteam sucht der EB noch ein ‚Teamleader*in‘.

Und nun zur Herausforderung:

Beide Teams brauchen einen Namen!

Vorschläge bitte bis 31. März 2023 an Elternbeirat.Vorsitz@ebmpg.com

Wird es ein Finale MPG-Schüler gegen MPG-Eltern geben?

11. Feb. “Education Day”, BMW Welt 

Auf dem Education Day haben interessierte Eltern, Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Möglichkeit, sich unverbindlich über Folgendes beraten zu lassen: • Summer Camps und Sprachreisen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene • Sport- und Freizeitcamps • Abiturvorbereitungskurse und Abiturcamps im In- und Ausland • Vorbereitungskurse für einen Aufenthalt in einem englischen Internat (sog. Pre-Boarding und Pre-IB-Kurse) • Inspiring und Academic GAP-Aufenthalte: Volunteer, Freiwilligenprojekte, Praktikum, Schnupperstudium an internationalen Universitäten • Pre-University-Kurse, Vorbereitung einzelner Studienfächer • Cambridge Zertifikate • Aufenthalte an Internatsschulen in Großbritannien, USA und Kanada (möglich ab einem Term/Semester bis hin zum Schulabschluss)

Ort: BMW Welt  |  10:00 – 16:00  |  Eintritt kostenlos

>> Link  zum Initiator

>> Link  allgem. Info

(Info erhalten via ARGE München)

Wissenschaft in der Nachbarschaft – Aufruf an die Fachleute, daran teilzunehmen

Mit Wissenschaft in der Nachbarschaft geben wir die Möglichkeit, Wissenschaftlerinnen persönlich kennenzulernen und sich mit ihnen über ihre Forschungen im lockeren Gespräch auszutauschen. Die Idee kam bei einem zufälligen Zusammentreffen mit Tom Goldschmidt, der begeistert zu dem ausgefallenen Thema Wassermilben forscht und gerne seine Begeisterung teilt. Unsere Ausstellung „Weitblick“ von 2019 mit Fotos von Nebeln, Galaxien, der Milchstraße, Sternen- und Planetenformationen war ein erster Vorläufer. Mit „Wissenschaft in der Nachbarschaft“ bietet laim_up Natur-, Geistes-. Human- oder Sozialwissenschaftlerinnen ein Forum Forschungsfragen und Ergebnisse vorzustellen und in einer interessierten Runde mit Nachbar*innen und Fachleuten zu teilen. Vorschläge dafür sind bei info@laim-up.de sehr erwünscht.

Der Elternbeirat wird die Veranstaltung beobachten, um daraus eventuell ähnliches am MPG zu veranstalten.

Kurse zur Vorbereitung auf das Abitur bei der MVHS

Die Münchner Volkshochschule (MVHS) informiert über die kommenden Kurse zur Abiturvorbereitung.

In der ersten Januar-Woche gibt es kurze Crashkurse in Mathe, Deutsch und Französisch, ab Mitte Januar dann weitere schulbegleitende Kurse. Ganz neu im Programm ist ein Mathe-Kurs für Fortgeschrittene, die sich bereits recht sicher im Stoff fühlen, aber sich auf eine gute bis sehr gute Note verbessern möchten.

Am 17.12. erfahren die Abiturient*innen im Kurs Lern- und Prüfungsstrategien für das Abitur P194501, wie man sich durch die richtigen Lern- und Zeitpläne sowie mit Konzentrationsstrategien effektiv auf die Prüfung vorbereitet.

Treffen der ‚Freunde des MPG‘, der Alumni und Förderer

Die ‚Freunde des MPG‘ laden zur Jahreshauptversammlung und zum geselligen Beisammensein der ehemaligen MPGler ein.

Die Versammlung findet immer am am 3. Montag im November statt.

Heuer am 21.11.2022 um 19.00 Uhr

und zum ersten Mal im Saal des Wirtshauses am Rosengarten
Westendstr. 305
81377 München
http://www.wirtshausamrosengarten.de

nähere Einzelheiten findet Ihr auf:

http://www.freunde-mpg-muenchen.de/index.php

Dieses Jahr werden der Schulleiter Herr Ebert und der Elternbeiratsvorsitzende Peter Birett mit anwesend sein.

Die ‚Freunde des MPG‘ habe schon viele Spendenaktionen für MINT-Anschaffungen erfolgreich für die Schüler durchgeführt.

An VHS starten schulbegleitende Nachhilfeangebote für Q12

Liebe Kollegstufenschüler*innen Q12,
liebe Elternbeiräte,

ab nächster Woche starten einige schulbegleitende Nachhilfeangebote für die Schüler*innen der 12. Klassen.

In Deutsch und Mathe kann man sich 1x wöchentlich nach der Schule noch fit im jeweiligen Fach machen. Auch in den Weihnachtsferien wird es kurze Crashkurse, u.a. zu Französisch geben. In Kleingruppen wird der aktuelle Schulstoff vertieft und unterstützt so für die kommenden Klausuren und das Abitur.

Am unterrichtsfreien Buß-  und Bettag gibt es zudem einen Workshop zur Vorbereitung und Präsentation von Hausarbeiten und Referaten. Auch ein Angebot zur Bewältigung von Prüfungsangst läuft an diesem Tag.

Wer noch seine W-Seminararbeit präsentieren muss, kann sich in unserem Präsentationstraining mit professioneller Unterstützung darauf vorbereiten und sein Lampenfieber loswerden.

Alle Kurse fürs Gymnasium sind unter www.mvhs.de/gymnasium zu finden.

——————————————————————————–

Münchner Volkshochschule GmbH

Programmbereich Mensch – Gesellschaft – Politik

Einsteinstraße 28, Raum B 1.25

81675 München

Postanschrift: Postfach 80 11 64 
81611 München  

Tel.: (089) 48006-6784 
E-Mail: jvhs@mvhs.de 

Internet: www.mvhs.de 

Elternbeiratswahl 2022-2024 am MPG: Ämterverteilung

Am Dienstag 8.11.22 hat sich der neu gewählte Elternbeirat zur konstituierenden Sitzung zusammengefunden und die Ämter wie folgt aufgeteilt:

VorsitzPeter Birett
stellvertretender VorsitzAnja Grupe
KassierChristine Friedel
KassenprüfungClaudia Santacroce
Schulforum (3)Sabine Haberfelner, Markus Beckmann, Peter Birett
stellvertretende Schulforum (2)Friedrich Holstein, Jan-Peter Wens
ARGE München (3)Claus Schopf, Sabine Haberfelner, Peter Birett
stellvertretende ARGE München (2)Markus Beckmann, Slobodan Mijatovic
LEV (2)Peter Birett, Claus Schopf, Dr. Christian Merz
stellvertretende LEV (2)auf Zuruf
Sprecher 
Unterstufe (2)Amy Yamagishi, Jan-Peter Wens
Mittelstufe (2)Claudia Santacroce, Anja Gruppe
Oberstufe (2)
Friedrich Holstein, Claus Schopf

Wir werden die nächsten Sitzungen mit einer*m Moderator*in aus unseren Reihen durchführen.
Wir freuen uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit der und für die gesamten Schulfamilie.

Für die anstehende Sitzung aller Klassenelternsprecher (KES) mit der Schulleitung und dem Elternbeirat (EB) am Donnerstag 17.11. 19:00 bittet der EB um Themen, Fragen und Feedback aller Coleur an die KES zu schreiben.

Wahlergebnis Elternbeiratswahl 2022-2024 am Max-Planck-Gymnasium, München-Pasing

das Wahlergebnis der Elternbeiratswahl 2022-2024 am Max-Planck-Gymnasium, München-Pasing liegt fest:

Ergebnis der Elternbeiratswahl der Einrichtung Max-Planck-Gymnasium München im Zeitraum von 2022-10-24 08:00:00 Uhr bis 2022-10-28 22:00:00 Uhr
Anzahl der max. gültigen Stimmen pro Wahlschein 12
Anzahl abgegebener Stimmzettel 339
Gültige Stimmzettel = 334
Ungültige Stimmzettel = 5

Kandidat/-in in alphabetischer ReihenfolgeStimmen
Markus Beckmann215
Peter Birett198
Christine Friedel210
Anja Grupe211
Sabine Haberfelner217
Friedrich Holstein176
Dr. Christian Merz230
Slobodan Mijatovic133
Dr. Matthias Mondon123
Claudia Santacroce202
Claus Schopf202
Jan-Peter Wens175
Amy Yamagishi143

Sortiert nach Stimmenanzahl (Max -> Min)
Nr. 1 Dr. Christian Merz
Nr. 2 Sabine Haberfelner
Nr. 3 Markus Beckmann
Nr. 4 Anja Grupe
Nr. 5 Christine Friedel
Nr. 6 Claudia Santacroce
Nr. 7 Claus Schopf
Nr. 8 Peter Birett
Nr. 9 Friedrich Holstein
Nr. 10 Jan-Peter Wens
Nr. 11 Amy Yamagishi
Nr. 12 Slobodan Mijatovic
Nr. 13 Dr. Matthias Mondon

Ich beglückwünsche alle Kandidaten zur Wahl und werde die Annahme des Amtes am Dienstag 8.11. 19:00 auf der konstituierenden Sitzung abfragen.

Bei allen Alumni des Elternbeirates bedanken wir uns für Ihren Einsatz der letzten Jahre!

Der Wahlvorstand,
Peter Birett

Jugendliche gesucht für „jetzt red i“! am 16.11.22 um 20:15

Dabei sein und mitdiskutieren am 16.11. um 20.15 Uhr!

Jugendliche gesucht für „jetzt red i“!

Was sind die Themen, die junge Leute beschäftigen? Wie sehen sie selbst ihre Zukunftsaussichten? Und wo brauchen sie mehr Unterstützung? Im Rahmen der BR-Aktion „Mitmischen – Bayern macht Programm“ diskutieren junge Menschen aus ganz Bayern mit verantwortlichen Politikern live über diese Fragen in einem „jetzt red i extra“. Interessierte Jugendliche können gerne mitdiskutieren. Reservieren Sie kostenlose Karten unter 089/5900-25299 (Montag – Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr) oder per Mail unter jetztredi@br.de. Oder schreiben Sie uns Ihre Meinung unter jetztredi@br.de!

<a href=“https://187363.newsletter.br.de/m/13964307/1394240-867aa35542b9771e71e41fcb33e37e43b88c4516d3b15c0d9fb28b801baf69d04ba302bedda665c0b780720d1af84154″>Onlineversion des originalen BR-Newsletter

Danke an eine Mutter der 9. JGSt, die diese Info weiterleite.

KM & LEV informieren zur Schnittstelle G8/G9

Die Erläuterungen der LEV und die dazu erstellte Graphik sind aufschlußreich:

Die LEV informiert
Liebe Mitglieder der LEV,
wir haben vom Kultusministerium ausführliche Informationen zur Schnittstelle G8 / G9 erhalten, die wir Ihnen in unserem Rundschreiben RS 12-2022 zusammengedasst haben.
Das LEV-Rundschreiben nebst KMS und einer grafischen Übersicht steht im internen Bereich auf unserer Homepage unter (ohne Paßwort erreichbar)

Osterferien: Kostenfreier Robotik-Workshop für 9. JgSt bei der JVHS #Postkorb

Für alle Schüler*innen ab der 9. Klasse mit Interesse an Robotik haben wir einen spannenden Workshop zu Beginn der Osterferien im Programm: das Robotik-Forschungsprojekt mit TU München und Deutschem Museum.

In 2 Tagen geht’s um die Entwicklung von Pflegerobotern. Gemeinsam mit den Wissenschaftler*innen tüfteln Jugendliche und Senioren an einem Prototypen – Oma und Opa sind als Begleitung also nicht nur herzlich willkommen, sondern ausdrücklich erwünscht!


Kursnr.: O728811
Kursort: Münchner Volkshochschule, Einsteinstr. 28
Datum: Freitag, 08.04. von 15.00 – 18.00 Uhr
Samstag, 09.04. von 10.30 – 16.30 Uhr
Kosten: kostenfrei, Voranmeldung nötig
Anmeldung mit Angabe der Kursnummer O728811 unter: Tel. 089 / 4 80 06-62 39 oder
https://www.mvhs.de/programm/themen/junge-volkshochschule/digitalwerkstatt.19811/O728811

Herzliche Grüße

Ihr Team der Jungen Volkshochschule 

——————————————————————————–

Münchner Volkshochschule GmbH

Programmbereich Mensch – Gesellschaft – Politik

Einsteinstraße 28, Raum B 1.25

81675 München

Postanschrift: Postfach 80 11 64 
81611 München  

Tel.: (089) 48006-6784 
E-Mail: jvhs@mvhs.de 

Internet: www.mvhs.de 

Handreichung „Mit Kindern über den Krieg reden“ Was Kinder brauchen und Eltern wissen sollten

Die Nachrichten von Familien auf der Flucht, von zerstörten Städten, Panzern, Soldaten und Sirenengeheul erreichen auch die Kleinsten. Wie Kinder darauf reagieren und wie ihre Eltern damit umgehen können, das weiß das Zentralinstitut für Ehe und Familie in der Gesellschaft (ZFG) der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU).

Seit vielen Jahren arbeitet es mit der Katholischen Militärseelsorge zusammen. Dabei steht im Mittelpunkt, wie sich im Umfeld von Soldaten kritische Lebensereignisse, Fernbeziehungen und Isolation auf Partnerschaft, Familie und Erziehung auswirken. Ein besonderer Fokus bei bislang Hunderten von Intensivveranstaltungen lag auch auf Ängsten von Kindern.

Die Tipps und Informationen hat das Zentralinstitut für Ehe und Familie in der Gesellschaft (ZFG) in eine kostenlose PDF-Handreichung gepackt.

Die Schrift trägt den Titel: „Mit Kindern über den Krieg reden. Was Kinder brauchen und was Eltern wissen sollten“.

(Der Text ist ein Auszug aus: https://www.br.de/nachrichten/bayern/mit-kindern-ueber-krieg-reden-uni-eichstaett-bietet-tipps)

Die BR Kinder-Webseite nimmt sich auch dem Thema Krieg in der Ukraine an.

Für Eltern mit Instagram geben 8 Folien ein kurzen Gedankenanstoß und Kräftigung vor dem Gespräch mit den Kindern.

Kursangebot zur Abiturvorbereitung im März und Osterferien der JVHS #Postkorb

in den aktuellen Kursen der JVHS und während der Osterferien unterstützt die JVHS bei der Vorbereitung aufs Abitur in Mathe, Deutsch und Englisch – Restplätze noch verfügbar.

Kurzfristig bieten die JVHS nun einen Französisch Abiturvorbereitungskurs an. Los geht’s bereits am 25.03. in der MVHS in Ramersdorf, Claudius-Keller-Straße!

In zwei weiteren Kursen im März und April werden die Schüler*innen aufs Deutsch-Abitur vorbereitet.

Herzliche Grüße

Ihr Team der Jungen Volkshochschule 

——————————————————————————–

Münchner Volkshochschule GmbH

Programmbereich Mensch – Gesellschaft – Politik

Einsteinstraße 28, Raum B 1.25

81675 München

Postanschrift: Postfach 80 11 64 
81611 München  

Tel.: (089) 48006-6784 
E-Mail: jvhs@mvhs.de 

Internet: www.mvhs.de 

digitale Studieninfotag ‚Startschuss Abi‘ (P-Seminar)

Hallo Oberstufenschülerinnen,
hallo Oberstufenschüler,
hallo Eltern,

am Samstag, den 12. Februar findet der digitale Studieninfotag ‚Startschuss Abi‘ unter der Schirmherrschaft von Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo für die Region München statt. 

Dort können sich Schüler:innen der Klassen 10 bis 13 online kostenlos zum Thema Studium informieren und erhalten im Anschluss eine Teilnahmebescheinigung für Ihr P-Seminar.

Infoblatt zur Veranstaltung herunterladen

Die Anmeldung für den Studieninfotag ist noch bis zum 10. Februar möglich:
https://www.e-fellows.net/Events/Startschuss-Abi-Muenchen-Online

Auch Eltern können teilnehmen. Alle wichtigen Informationen zu Startschuss Abi Online sowie zur Anmeldung für Eltern finden Sie hier.

Bitte mitmachen beim Digitalplan Bayern 2030 – die Digitalstrategie für den Freistaat entwickeln

Wir, Schüler wie Eltern, sind alle herzlich eingeladen, Wünsche, Erwartungen und Ideen unter mitmachen.digitalplan.bayern zu teilen und den Digitalplan Bayern 2030 aktiv mitzugestalten.


Jetzt mitmachen >>
In einer ersten Phase bis Mitte März 2022 kann man auf mitmachen.digitalplan.bayern an Umfragen teilnehmen und dort Ideen zu verschiedensten Themenbereichen teilen.

In einer zweiten Phase werden anschließend Texte der Strategie auf der Beteiligungsplattform zur Diskussion gestellt.
Nutzen Sie/Wir diese Chance und teilen Sie/Wir Ihre/Unsere Ideen für Bayerns digitale Zukunft!
Herzlichen Dank für Ihre Beteiligung und Unterstützung.


Gestalten Sie/wir die digitale Zukunft des MPG (!) und seienr Schüler:innen mit.

Online-Informationsveranstaltung zur Covid-Impfung für Kinder und Jugendliche für Eltern

Dies ist ein wertneutraler Hinweis, für die Veranstaltung, falls es über keinen anderen Nachrichtenkanal erhalten wurde.


Liebe Eltern, 

nach fast zwei anstrengenden Jahren für Familien in der Pandemie zeichnet sich ein Hoffnungsschimmer ab – mit der Zulassung der Covid-Impfung für Kinder, nun auch für das Alter zwischen 5 und 11 Jahren, können nun ein Großteil unserer Kinder vor einer Infektion geschützt werden. 

Soll ich mein Kind impfen lassen? Oder warte ich lieber noch ab? 
Wie so häufig in den letzten Monaten, fühlen sich Eltern häufig mit diesen wichtigen Fragen allein gelassen. 
Uns als Eltern ging es nicht anders und deshalb haben wir eine Informationsveranstaltung (Digitale Sprechstunde) organisiert, bei der namhafte Ärztinnen und Ärzte über die Kinderimpfung informieren. 

Am kommenden Mittwoch den 15.12. stellen Frau Dr. Jana Schroeder, Herr Dr. Georg Hillebrand und Herr Dr. Armin Philipp in einer interaktiven Online-Veranstaltung die medizinischen Fakten dar und stehen im Anschluss live für alle Eltern-Fragen zur Verfügung. Nähere Informationen finden Sie unter: https://www.impfsprechstunde.net

Wir möchten Sie von Herzen bitten, in Ihrem Netzwerk zu dieser Veranstaltung einzuladen – damit möglichst viele Familien eine informierte Entscheidung treffen können. 

Die LEV informiert: Rundschreiben: 14 Seiten KM-Schreiben in 2 Seiten erklärt

Liebe Mitglieder der LEV,

die derzeit hohen Inzidenzzahlen haben zu einer Verschärfung der Maßnahmen zum Infektionsschutz an den bayerischen Schulen geführt. Wir haben Ihnen in unserem Rundschreiben RS 25-2021 das (14-seitige) kultusminsterielle Schreiben die wichtigsten Punkte zusammengefasst (2 Seiten):

  • 3G-Regelung für für externe Personen 
  • Schülerfahrten und Schulveranstaltungen
  • Sport- und Musikunterricht

Das Rundschreiben steht unter dem Link

Um Ihnen einen schnelleren Zugang zu ermöglichen, funktioniert der Link nun ohne Einloggen!

Kursangebot zur Abiturvorbereitung im Dezember und Weihnachtsferien der JVHS #Postkorb

in den aktuellen Kursen der JVHS und während der Weihnachtsferien unterstützt die JVHS bei der Vorbereitung aufs Abitur in Mathe, Deutsch und Englisch.

Und wer sich am PC fit machen möchte, kann sich in Excel einarbeiten oder im Coding mit Scratch probieren.

Aktueller Corona-Hinweis: in reinen Schülerkursen, also allen Abiturvorbereitungskursen, reicht der Schülerausweis für die Teilnahme aus. In gemischten Gruppen wie z.B. in EDV- oder Kreativkursen greift die 2G-Regel.

Wir würden uns freuen, wenn Sie die Kursankündigung an die Eltern sowie die Schülerinnen und Schüler weitergeben. Vielen Dank!

Herzliche Grüße

Ihr Team der Jungen Volkshochschule 

——————————————————————————–

Münchner Volkshochschule GmbH

Programmbereich Mensch – Gesellschaft – Politik

Einsteinstraße 28, Raum B 1.25

81675 München

Postanschrift: Postfach 80 11 64 
81611 München  

Tel.: (089) 48006-6784 
E-Mail: jvhs@mvhs.de 

Internet: www.mvhs.de 

Impfaktionen für Schüler in der näheren Umgebung des MPGs

Der Elternbeirat möchte zusätzlich zum Appell des ESIS Schreiben vom 19.11. , in dem unsere Bitte zur freiwilligen Testen der 2G-Schüler, veröffentlicht wurde, folgende weitere Bitte an die Schulgemeinde des MPGs richten:

Das Impfen ist noch wichtiger für die Solidarität, als dass sich geimpfte Schüler testen lassen. 
Seit Mitte August gibt es eine STIKO Empfehlung für die Impfung ab 12 Jahren. Zeitlich hätten damit alle ab 12 Jahren mittlerweile schon längst geimpft sein können.
Dennoch sind in vielen Klassen noch immer sehr viele Kinder ungeimpft.
Gerade an einem v.a. naturwissenschaftlich ausgerichteten Gymnasium erhoffen wir uns von den Schülern und von den Eltern, welche diese Schule mit ausgesucht hatten, die entsprechende Einsicht und nachholen der Aktion.

Wir bitten aus Solidarität, das die Ungeimpften das Versäumte baldmöglichst nachholen.

Die passende Gelegenheiten bieten sich ortsnah durch die Impfaktion im Sportverein in Laim:

Diese Aktion ist auch aufgelistet unter vielen weiteren Adressen:

https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Referat-fuer-Gesundheit-und-Umwelt/Infektionsschutz/Neuartiges_Coronavirus.html#sonderaktionen_3

Weitere Impfmöglichkeiten werden aufgelistet bei:

https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Referat-fuer-Gesundheit-und-Umwelt/Infektionsschutz/Neuartiges_Coronavirus.html#impfzentrum–auenstellen_2

Sie helfen uns allen, die Adventszeit und Weihnachtsferien zu einer schönen Zeit zu retten.

Danke!

Pressemitteilung der BayDV & LEV & BPV

Eltern, Schulleitungen und Lehrkräfte sind sich einig: Ein Schönreden der Lage an den Schulen hilft nicht!

Die LEV informiert: Rundschreiben: Maskenpflicht nach den Allerheiligenferien

die LEV hat die Beschlüsse des Bayerischen Ministerrats zum ‚Schulbetrieb nach den Allerheiligenferien‘ zur Verfügung gestellt und im eigenen Rundschreiben RS 23-2021 zusammengefaßt.

Schülerkurse am 17.11. (Buß & Bettag) und das November-Kursprogramm der JVHS #Postkorb

Die JVHS schickt in den Postkorb:

Liebe Schüler und Eltern,

heute möchten wir Sie gern auf unser aktuelles Kursangebot im November aufmerksam machen.

Am unterrichtsfreien Buß- und Bettag können sich die Schülerinnen und Schüler beispielsweise Tipps für Hausarbeiten und Referate holen. Außerdem im Programm sind EDV- und Programmierkurse genauso wie Modedesign oder ein Walderlebnis-Tag zur Holzverarbeitung.

Vielen Dank dafür!

Herzliche Grüße
Ihr Team der Jungen Volkshochschule 

——————————————————————————–
Münchner Volkshochschule GmbH

Programmbereich Mensch – Gesellschaft – Politik
Einsteinstraße 28, Raum B 1.25
81675 München

Postanschrift: Postfach 80 11 64 
81611 München  
Tel.: (089) 48006-6784 
E-Mail: jvhs@mvhs.de 
Internet: www.mvhs.de 

Berichte über ‚Squid Game‘ in der Süddeutschen Zeitung

Liebe Eltern,

die zwei Artikel in der Süddeutschen Zeitung über die zur Zeit gehypte Netflix-Serie ‚Squid Game‘ sei Ihnen dringend ans Herz gelegt.

Es wird leider nirgends erwähnt, daß diese Serie in TikTok – ohne Alterbeschränkung – in 3 Minuten-Blöcken für alle Kinder, die Tiktok nutzen dürfen, auch verfügbar ist.

3. November 2021, 20:48 Uhr

Wissenschaft:“Ich töte dich“ – Kita-Kinder spielen „Squid Game“ nach

3. November 2021, 11:09 Uhr

Wissenschaft:“Squid Game“: Warum Eltern Verbote aussprechen sollten

Der Elternbeirat wünscht noch schöne Herbstferien.

Claus Schopf zum 2. Vorsitzenden der LEV gewählt

Am Samstag 9.10.21 fand im Erasmus-Grasser-Gymnasium, nach 2 Jahren Pause, die Mitgliederversammlung der LEV (Landes-Eltern-Vereinigung der Gymnasien in Bayern) in Präsenz statt.

Zu Beginn der Veranstaltung hielt der Bayerische Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo eine Rede und beantwortete im Anschluß kurz ein paar Fragen aus den Reihen der 120 von 200 Vertretern der Elternbeiräte aus ganz Bayern.

Seit Jahren hat sich Herr Claus Schopf intensiv als Mitglied des Elternbeirats des MPG und mit mehreren Anträgen beim LEV für die Belange unserer Kinder eingesetzt. Ebensolange ist er in mehreren Gremien des LEV aktiv gewesen, wie Delegierter in der ARGE München (Arbeitsgemeinschaft der Elternbeiräte an den Gymnasien Münchens und Umgebung), war dessen Delegierter in der LEV und er engaierte sich in der Antragsskommision für die Mitgliederversammlung der LEV.
Um noch mehr bewirken zu können, bewarb er sich um einen Platz im LEV-Vorstand, weil zum Schuljahresbeginn 6 von 12 Vorständen ausgeschieden waren, da ihre Kinder mit dem Abitur die Gymnasien verlassen haben.
Wegen dieser Kandidatur übergab Claus Schopf Ende letzten Schuljahres den Vorsitz unseres Elternbeirats, mit Zustimmung aller Mitglieder, an Peter Birett.
Gleich im ersten Anlauf wurde er zum 2. Vorsitzenden der LEV gewählt.

Der Elternbeirat gratuliert sehr herzlich.

Wie erfolgreich die unter seiner Federführung eingereichten Anträge des MPG waren, zeigt die Statistik:
In den weiteren 3 Stunden wurden 26 Anträge abgestimmt, der überwiegende Teil mit sehr klaren Mehrheiten. 7 dieser Anträge kamen von Elternbeirat des MPG, von denen 6 als Arbeitsauftrag an den Vorstand positiv verabschiedet wurden, und jetzt in Richtung bayerisches Kultusministerium vermittelt werden sollen.
Das wird nun eine der Aufgaben von Herrn Schopf, dem Mitautor dieser Anträge, sein.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Schülerinnen und Schüler und an die Elternbeiräte des Erasmus-Grasser-Gymnasiums für die super Organisation dieser Versammlung.

Computational Thinking Workdays

endlich wieder ein Veranstaltung für Schüler*innen in Präsenz:

In den Herbstferien, vom 02. – 03.11.2021
Für Schüler*innen der 7. bis 9. Klassen
 
Bei den Workdays erfahren die Schüler*innen,
– wie wichtig Computational Thinking ist,
– wie das eigene Denken Maschinen beeinflussen kann,
– wie eine Mensch-Roboter-Kollaboration aussieht,
– welche Kompetenzen in Zukunft gefragt sind,
– Teamwork über räumliche Grenzen hinaus
– und sie erhalten spannende Inputs von Expert*innen.

Was erwartet die Teilnehmer*innen::
– Arbeit mit 4-Achs- und Radrobotern
– Teamarbeiten mit anderen Standorten über Online-Plattformen und Fernzugrifftools

Weitere Informationen und Bewerbung unter: https://www.tezba.de/projekte/computational-thinking/termine-und-anmeldung-2021/

Bewerbungsschluss 17.10.2021

Das Projekt richtet sich an Schüler*innen der 7. – 9. Klassen. Vorkenntnisse sind nicht vonnöten.

Die Teilnahme an den Computational Thinking Workdays ist kostenlos. Die Kosten für die Verpflegung während des Tages werden von Veranstalter übernommen. Lediglich die An- und Abreise muss selbst organisiert werden.
Die Veranstaltung wird mit einem Hygienekonzept unter Einhaltung der 3G-Regelung durchgeführt.

Starthilfe für die 12. Klasse – Kursprogramm der JVHS #Postkorb

Aus dem Postkorb:

Liebe Eltern und Elternbeiräte,

mit Beginn des neuen Schuljahres startet auch das Herbst/Winter-Programm der Jungen Volkshochschule für Jugendliche.

Neben Kreativkursen und politisch-ökologischen Diskussionen ist natürlich auch wieder ein breites Kursangebot zur Vorbereitung aufs Abitur geplant.

Wir beginnen im Oktober mit 2 Kursen für die W-Seminararbeit. Und für alle, die im Fach Mathematik noch Starthilfe benötigen, steht demnächst ein Wochenendkurs auf dem Programm.

Für diejenigen, die bereits im Nebenjob ein eigenes kleines Gehalt bekommen, ist unser Kurs „Finanztipps für Berufseinsteiger*innen“ interessant.

Wir freuen uns, wenn Sie die Kursinfos im Anhang an die Eltern und die Schülerinnen und Schüler weitergeben.

Vielen Dank!

Herzliche Grüße

Ihr Team der Jungen Volkshochschule


Münchner Volkshochschule GmbH

Programmbereich Mensch – Gesellschaft – Politik

Einsteinstraße 28, Raum B 1.25

81675 München

Postanschrift: Postfach 80 11 64
81611 München

Tel.: (089) 48006-6784
E-Mail: jvhs@mvhs.de

Internet: http://www.mvhs.de

Immer auf dem neuesten Stand! Wählen Sie aus über 30 maßgeschneiderten Newslettern.

Die neue MVHS-App – Ihre Volkshochschule immer dabei!

Willkommen im neuen Schuljahr 2021/2022

Liebe Eltern, liebe Schüler:innen,
liebe Leher:innen und Schulverwaltung,

im Namen des Elternbeirates begrüße ich Sie/Euch im neuen Schuljahr am Max-Planck-Gymnasium, Pasing.

Wir hoffen, daß die Schulfamilie wieder zur Normaliät im Unterricht, in Konzertaufführungen und Schulfesten zurückfinden wird.
Im Bereich ‚Vorträge für Eltern‘ bitten wir um Vorschläge und Kontaktadressen möglicher Referenten.

Der Elternbeirat freut sich auf Feedback und Anregungen über info@ebmpg.com und eine breite Zusamenarbeit mit Eltern und Klassenelternsprecher:innen, Schulleitung und Verwaltung.

Der Elternbeirat

Aktionen / Angebote

Tag der Münchner Schülerlabore

Am Samstag, den 20. März 2021, findet ein Online Aktionstag der Münchner Schülerlabore statt, der sich an Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte richtet. Nähere Informationen findet man unter https://www.km.bayern.de/eltern/meldung/7209/die-muenchner-schuelerlabore-stellen-sich-vor.html und http://www.muc-labs.de.

Schülerwettbewerb Praktikumsreporter 2021

Der Wettbewerb sprungbrett Praktikumsreporter geht in die nächste Runde.
Machen Ihre Kinder auch in Zeiten der Pandemie Schülerpraktika? Dann bietet unser Wettbewerb einen Anreiz für die Gestaltung eines kreativen Praktikumsberichts!
Egal wie und in welchem Berufsfeld die Schüler*innen sich ausprobieren – jeder kann mitmachen! Auch als Klasse kann man sich beteiligen und einen Gruppenbeitrag einreichen.
Weitere Infos sowie das Anmeldeformular findet man unter: https://www.sprungbrett-bayern.de/praktikumsreporter
Einsendeschluss für die Beiträge ist der 21. Juni 2021.

Abiturvorbereitung Junge Volkshochschule in den Osterferien

In der Jungen Volkshochschule werden in den Osterferien Kurse zur Abiturvorbereitung angeboten: https://ebmpg.files.wordpress.com/2021/03/junge-volkshochschule.pdf.

LEV Umfrage zur Unterrichtssituation Januar 2021

Die LEV führt wieder eine Umfrage bei den Eltern der Gymnasien durch. Bitte nehmen Sie an der Umfrage teil. Je differenzierter und deutlicher die Ergebnisse sind, desto entschiedener kann die LEV die Forderungen von uns Eltern vertreten. Die Umfrage ist als Online-Umfrage auf der LEV Homepage https://www.lev-gym-bayern.de mindestens bis Mitte Februar freigeschaltet.

Informationen aus dem Kultusministerium durch die LEV

Von der LEV (Landeselternvereinigung) haben wir folgende Informationen aus dem Kultusministerium erhalten:

  • 5. – 10. Jahrgangsstufe: Nach längeren Phasen des Distanz- und Wechselunterrichts kann die vorgeschriebene Zahl der Schulaufgaben reduziert werden – von vier auf drei oder drei auf zwei; die Entscheidung trifft das Lehrkräfteteam in der einzelnen Klasse.
  • Q 11/12: Abiturrelevante Klausuren können aus dem ersten in das zweite Halbjahr verschoben werden und der Zeugnistermin für das erste Halbjahr entsprechend verlegt werden.
  • Die Wiederholung der Schuljahre 2019/20 und 2020/21 wird nicht auf die Höchstausbildungsdauer angerechnet.
  • Zur Stabilisierung der Mebis-Plattform werden gleich zu Beginn der Ferienzeit die Systeme einem umfangreichen weiteren Lasttest von externen IT-Firmen unterzogen. Innerhalb der Weihnachtsferien werden weitere Maßnahmen durchgeführt, um die Erreichbarkeit der Plattform für den ab 11. Januar zu erwartenden Distanz- oder Wechselunterricht zu verbessern.

 

Der Elternbeirat wünscht allen Eltern, Schülern und Lehrern eine schöne und gesunde Weihnachtszeit!

 

Kurse zur Abiturvorbereitung

Die Junge Volkshochschule hat ab Januar wieder einige Prüfungsvorbereitungskurse für Mathematik, Deutsch und Physik im Angebot. Die Kurse sind derzeit noch als Präsenzkurse vorgesehen, ein Großteil davon kann aber auch ins Online-Format umgestellt werden, sollte das durch eine Verlängerung des Lockdowns nötig werden.

Vorstellung des gewählten Elternbeirats 2020 – 2022

Liebe Eltern am MPG,

nachdem die Stimmen unter Einhaltung der AHA-Regeln ausgezählt wurden, hat sich der Elternbeirat zu seiner konstituierenden Sitzung getroffen und die Aufgaben verteilt.

Die gewählten Mitglieder des Elternbeirats sind:

Lars Beitlich
Dr. Ursula Berger
Maria-Teresa Bernal-Garcia
Peter Birett
Christine Friedel
Anja Grupe
Sabine Haberfelner
K. Werner Heuschen
Friedrich Holstein
Natalia Kapoustina
Claus Schopf
Katja Stolze

Die weiteren Kandidaten werden als Ersatzmitglieder tatkräftig mitarbeiten:

Dr. Wolfgang Dietl
Oliver Kahlert
Dr. Christian Merz
Dr. Matthias Mondon
Olaf Müller
Christoph Rettner
Claudia Santacroce
Wilfried Siepen

Vom Elternbeirat wurde gewählt:

1.Vorsitzender: Claus Schopf
2.Vorsitzende: Dr. Ursula Berger
3.Vorsitzende: Natalia Kapoustina
Kassenwartin: Christine Friedel

Eine Übersicht mit den weiteren Positionen und den Kontaktdaten finden Sie in den nächsten Tagen hier auf unserer Mitglieder-Seite https://ebmpg.com/mitglieder/, die gerade noch überarbeitet wird. Bis dahin kommen Sie bitte mit allen Ihren Anliegen direkt auf mich zu (Claus.Schopf@gmx.de).

Die nächsten Monate werden uns vor große Herausforderungen stellen. Wir als Elternbeirat wollen daran mitarbeiten, dass unsere Kinder möglichst gut durch die Pandemie kommen. Hierzu möchten wir die sehr gute Zusammenarbeit mit der Schulleitung und der Schulfamilie fortsetzen. Vor allem laden wir die Elternschaft zu einem regen Austausch mit uns ein.

Offener Brief verschiedener Elternverbände an Herrn Söder

Verschiedene Elternverbände, darunter auch die Landeselternvereinigung der Gymnasien LEV, haben einen offenen Brief an Ministerpräsident Söder geschrieben. Darin forden sie unter anderem:

  • Mehr Kommunikation und Transparenz durch das Kultusministerium
  • Reduktion des Unterrichts auf den Kern des Lehrplans
  • Klassenwiederholungen in der Pandemiezeit Schülern nicht als solche anzurechnen
  • Mehr Unterstützung für Kinder, die im Frühjahr und Sommer einen Rückstand gegenüber ihrer Klasse erlitten haben
  • Distanzunterricht für Schüler in Quarantäne
  • Möglichkeit einer freiwilligen Distanzbeschulung für Schüler
  • Mehr Busse für Schülerbeförderung

Ergebnisse des Schul-Digitalisierungsgipfels

Am kürzlich stattgefundenen Schul-Digitalisierungsgipfel hat u.a. auch die Landeselternvereinigung LEV teilgenommen. In den dort beschlossenen Maßnahmen finden sich eine Reihe von Forderungen wieder, die die LEV schon seit Jahren fordert:

1. Die Einrichtung einer Bayerncloud Schule: ein Tool sowohl zur Kommunikation als auch eine Cloud mit Integration der Inhalte von MEBIS (und MEBIS+ mit MEBIS „Tube“)
2. Ein eigenes Schul-Rechen-Zentrum mit 200 Mitarbeitern soll entstehen.
3. 600 neue Systembetreuer zur Wartung und Pflege (etwa 6 pro Landkreis) – eine Forderung, die die LEV seit Jahren an die Staatsregierung stellt, um die Lehrkräfte vor Ort von der technischen Betreuung der IT zu entlasten.
4. Finanzielle Mittel für 250.000 Leihgeräte für Schülerinnen und Schüler
5. Verpflichtung der Lehrkräfte zu Dienst-E-Mails
6. Fortbildungen für Lehrkräfte mit dem Ziel Präsenzunterricht als digital gestützter Unterricht sollte selbstverständlich sein (+ 100 Stellen)
7. Bildungsmedien: z.B. Videos ähnlich YouTube

Ministerpräsident Söder hat versprochen, alle bayerischen Schulen ans schnelle Internet anzuschließen. Bis zum Schulstart im September soll eine bayernweite Bestandsaufnahme erfolgen, um bestehende Lücken zu identifizieren.

 

Zudem erreichte uns noch ein Schreiben von Kultusminister Piazzolo zu Sommerferien und Schuljahr 2020/21.

 

Wir wünschen allen Eltern, Schülern und Lehrern weiterhin schöne Sommerferien!

Auswertung LEV-Umfrage und Informationen zum nächsten Schuljahr

Die LEV hat die Ergebnisse ihrer Umfrage zum „Lernen zuhause“ vorgestellt, sowie daraus abgeleitet eine Pressemitteilung mit Forderungen verfasst.

Aus dem Kultusministerium haben wir Informationen zum geplanten Schulbetrieb für das kommende Schuljahr erhalten. Die wesentlichen Punkte sind:

  • Ab kommendem Schuljahr soll der Unterricht wieder im Regelbetrieb stattfinden. Dies betrifft alle Fächer, auch klassenübergreifenden Unterricht wie z.B. in Religion/Ethik.
  • Dies steht unter dem Vorbehalt, dass die Entwicklung des Infektionsgeschehens über die Sommerferien hinweg eine solche Praxis zulässt.
  • Die Schulen sind daher aufgefordert, sich auch für die Fälle vorzubereiten, dass es erneut zu Schichtunterricht mit geteilten Klassen bzw. zu lokalen oder flächendeckenden Schulschließungen kommt.
  • Um Lernrückstände aus dem vorhergehenden Schuljahr auszugleichen, hat der Pflichtunterricht zusammen mit anderen Maßnahmen zum Abbau der coronabedingten Unterschiede beim Lernfortschritt der Schülerinnen und Schüler Priorität vor allen übrigen schulischen Aktivitäten. So bleiben mehrtägige Schülerfahrten (wie Schüleraustausch, Studien- und Klassenfahrten) bis einschließlich Januar 2021 ausgesetzt.
  • Auch im kommenden Schuljahr erfordert der Infektionsschutz Einschränkungen in der Unterrichtsgestaltung. So soll weiterhin auf Partner- oder Gruppenarbeiten verzichtet werden ebenso wie auf die gemeinsame Nutzung von Gegenständen.
  • Die Lehrkräfte müssen zu Schuljahresbeginn ein Bild vom erreichten Lernstand der Schülerinnen und Schüler gewinnen, um darauf aufbauen zu können. Dazu müssen die Lehrkräfte noch im laufenden Schuljahr die entstandenen Lücken im Unterrichtsstoff dokumentieren und im kommenden Schuljahr eine zuverlässige Informationsweitergabe an die Lehrkräfte der jeweiligen Klassen gewährleisten.
  • Aus Sicht des Kultusministeriums soll es im kommenden Schuljahr verstärkt schulische Förderangebote zum Schließen vorhandener Lücken geben, in erster Linie für Schülerinnen und Schüler, die auf Probe in die nächste Jahrgangsstufe vorgerückt sind oder die Vorrückungserlaubnis nur knapp erreicht haben.

Mittlerer Schulabschluss durch Besondere Prüfung

Aufgrund der Corona Pandemie wird die Möglichkeit erweitert, den Mittleren Schulabschluss durch die Besondere Prüfung zu erwerben. Hierzu erhielten wir ein Schreiben von der LEV (Landeselternvereinigung):

 

Liebe Mitglieder der LEV,

es war uns ein besonderes Anliegen, den Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe, denen das Vorrücken auf Probe aufgrund von sehr schlechten Vornoten im Halbjahreszeugnis nicht erteilt wird, die Möglichkeit zu geben, den mittleren Schulabschluss durch die Besondere Prüfung zu erwerben. Das Ministerium hat jetzt im KMS V.9-BS5511.0/141/1 abweichend von & 67 Abs. 1 GSO allen Schülerinnen und Schülern ohne Vorrückungserlaubnis dies ermöglicht. Bitte weisen Sie die Eltern der 10. Jahrgangsstufe auf die Antragsmöglichkeit hin! Näheres zur Prüfung auf mebis und unter Bayern.Recht.

Mit besten Grüßen

Annette Batora M.A.

BaumanagerCamps 2020: Ein Angebot zur Berufs- und Studienorientierung für Schüler*innen ab 15 Jahren

Auf dass folgende interessante Angebot weisen wir Sie gerne hin:

 

Sehr geehrte Elternbeiräte,

in diesem Jahr ist aufgrund der Covid-19 Pandemie Vieles anders: Schulen waren geschlossen und Unterricht ist ausgefallen, oder hat nur sehr eingeschränkt stattgefunden. Dementsprechend kam auch das Thema Berufsorientierung zu kurz.

Aus diesem Grund freuen wir uns sehr, Jugendlichen auch in diesem Jahr einen praxisnahen Einblick in die vielfältigen Aufgaben und Berufsmöglichkeiten im Bauingenieurbereich zu geben. Die BaumanagerCamps 2020 vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. und dem Bayerischen Bauindustrieverband e. V. finden, natürlich in Anpassung an die geltenden Hygienevorschriften, getreu dem Motto „eine Woche – ein Team – ein Projekt“ statt. Die Jugendlichen erfahren im Rahmen der „BaumanagerCamps“ mehr über den Beruf des Bauingenieurs. Ganz praktisch können die vielen verschiedenen Tätigkeiten auf einer Baustelle bei der Erstellung eines eigenen Bauwerks ausprobiert und nachvollzogen werden. Theoretische Einblicke erhalten die Schüler*innen durch Informationen zu Studium und Berufsbild.

Das Angebot richtet sich an Schüler*innen ab 15 Jahren der bayerischen Gymnasien, Realschulen, FOS und BOS und soll Jugendliche in der Phase der Berufs- und Studienorientierung unterstützen.

Die Camps finden in den Sommerferien, unter der Beachtung der geltenden Hygienevorschriften, an folgenden Terminen statt und sind kostenfrei:

  1. – 21.08.2020 in München
  2. – 28.08.2020 in Nürnberg

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unser Angebot mit den anhängenden Dokumenten an interessierte Schülerinnen und Schüler sowie Eltern weiterleiten.

Bewerbungsfrist ist der 14. Juli 2020. Die Teilnahme ist kostenfrei!

Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen unter https://www.bbw.de/wirtschaft-im-dialog/mint-bildung/baumanagercamp/

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Freundliche Grüße
Stephanie Vötter
Projektleitung „BaumanagerCamps“
Wirtschaft im Dialog im Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Infanteriestraße 8, 80797 München
Telefon: 089 44108 147  Telefax: 089 44108 37147
E-Mail: stephanie.voetter@bbw.de

Information zu Günstigerprüfung Q11 und Online Umfrage zum Thema Lernen Zuhause

Die Landeselternvereinigung LEV informiert über erweiterte Regelungen für die Günstigerprüfung für das aktuelle Halbjahr der Q11: Rundschreiben LEV, Anschreiben Kultusministerium und Anlage Anschreiben Kultusministerium.

Falls Sie noch nicht von der LEV Online-Umfrage zum Thema „Lernen Zuhause“ gehört haben, geben wir den Link hierauf gerne weiter.

 

Aktuelle Informationen

Von der LEV haben wir wieder aktuelle Informationen erhalten, unter anderem zur Unterrichtsaufnahme der 5. und 6. Klassen und zur Notengebung.

 

Zudem werden wir auf einen Service des Jugendinformationszentrums (JIZ) hingewiesen:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter*innen, Schulpsycholog*innen und Elternbeiräte an den Münchner Schulen,

für Schülerinnen* und Schüler* ab der 7. Jahrgangsstufe, die keine Druckmöglichkeit haben, bietet das Jugendinformationszentrum während der coronabedingten Homeschooling-Phase einen kostenlosen Druck-Service für Schüler*innen an – die Abholung erfolgt dann im bzw. vor dem JIZ.

Wie funktioniert der Druck-Service?

  • Schüler*innen schicken einfach ihre Unterlagen an die E-Mail-Adresse: info@jiz-muenchen.de
  • Wir drucken die Unterlagen bei uns aus. (Farbige Unterlagen werden schwarz-weiß ausgedruckt)
  • Die Schüler*innen bekommen zeitnah eine Rückmeldung, wann die Sachen abholbereit sind.
  • Wir legen die Unterlagen kontaktfrei vor der Eingangstür des JIZ zur Abholung bereit.

Adresse: Jugendinformationszentrum (JIZ), Sendlinger Straße 7 im Innenhof.

Noch Fragen dazu?

Das JIZ ist jederzeit erreichbar über info@jiz-muenchen.de und während der JIZ-Öffnungszeiten (Mo. 12-19 Uhr + Di.-Fr. 13-18 Uhr) per WhatsApp 0160 – 994 123 94 und am Telefon (089) 550 521 50.

Bleibt gesund!

Euer JIZ-Team

Wiederaufnahme des Unterrichts

Zur Wiederaufnahme des Unterrichts haben wir ein allgemeines Schreiben der Landeselternvereinigung LEV erhalten, sowie zusätzliche Informationen zur Q11 einschließlich eines Anhangs zur Notenfindung für die Q11:

 

Liebe Mitglieder der LEV,

in der heutigen Pressekonferenz hat Staatsminister Prof. Dr. Piazolo einen 4-Stufen-Plan zur Wiederaufnahme des Präsenz-Schulbetriebs vorgestellt (in aller Kürze immer unter Vorbehalt der Entwicklung der Corona-Zahlen):

  • Für die Gymnasien
    – Seit dem 27. April Unterricht für die Q12 zur Vorbereitung der Abiturprüfung
    – 11. Mai Q11 (4. Klasse Grundschule zur Vorbereitung Übertritt/Probeunterricht)
    – 18. Mai 5. + 6. Klasse (geteilter Unterricht A-Gruppe)
    – 25. Mai 5. + 6. Klasse (geteilter Unterricht B-Gruppe)
    – 15. Juni 7. – 10. Klassen
  • Der Unterricht soll wochenweise im Wechsel stattfinden – Präsenzunterricht und digitales Lernen daheim.
  • Maskenpflicht im Schulgebäude, aber nicht im Unterricht.
  • Risikogruppen bleibt es überlassen, ob sie den Unterricht besuchen (bis Pfingsten).
  • Schulferien bleiben bestehen.
  • Notenschluss ist erst Ende Juli.
  • Kein Sitzenbleiben / Vorrücken auf Probe für alle möglich.
  • Der Stoff wird angepasst mit reduziertem Umfang.

Wir halten Sie auf dem Laufenden! Mit besten Grüßen

Annette Batora M.A. (Geschäftsführung der Landes-Eltern-Vereinigung)

Bayerische Schulen in der Corona-Krise

Die LEV (Landeselternvereinigung) hat uns eine aktuelle Information über die neuesten Entwicklungen zur Corona-Pandemie aus dem Kultusministerium geschickt und ein Schreiben des Kultusministeriums beigefügt. Die beiden Anlagen ergeben eine gute Übersicht über die aktuellen Regelungen und Vorhaben.

Wir hoffen, dass alle Eltern und Schüler gesund durch diese schwere Zeit kommen.

 

Corona Krise

Wir hoffen, dass Sie alle ohne größeren Probleme durch die Corona Krise kommen.

Die Landeselternvereinigung LEV dankt Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung bei der Verteilung unserer aktuellen LEV Umfrage zum digitalen Lernen. Die Auswertung der fast 9.000 abgegebenen Antworten und eine Pressemeldung dazu finden Sie im öffentlichen Teil der LEV Homepage hier.

Der Bayerische Elternverband BEV stellt Ihnen hier Informationen zum Coronavirus und Tipps für Familien bereit, die Ihnen die Zeit der Schulschließung und eingeschränkter Bewegungsmöglichkeit erleichtern mag.

LEV Umfrage zur Lernstoffvermittlung während der Corona Krise

Die Landes-Eltern-Vereinigung (LEV) der Gymnasien in Bayern hat eine Umfrage zum Thema Lernstoffvermittlung während der Corona-Krise gestartet.

Die aktuelle Situation ist für alle Beteiligten Neuland und eine Herausforderung. Keiner weiß, wie es in nächster Zeit weitergeht und wann genau wieder Normalität einkehren wird. Daher ist es wichtig, frühzeitig Erfahrungen zu sammeln und daraus zu lernen. Bitte beteiligen Sie sich an der Umfrage.

 

Der Originalbrief der LEV an die Elternbeiräte:

 

Liebe Mitglieder,

wir möchten Sie heute um Ihre Mithilfe bitten:

Seit einer Woche sind die Schulen in Bayern geschlossen und es findet für die bayerischen Schülerinnen und Schüler kein Unterricht statt. Um uns ein Bild darüber machen zu können, wie das Lernen durch digitale Maßnahmen abgefangen wird, hat der LEV Vorstand entschieden, eine kurze Umfrage bei den Eltern durchzuführen. Auch der Bayerische Philologenverband wird an den Gymnasien ein Meinungsbild einholen.

Die Umfrage ist entweder als PDF als auch als Online-Umfrage auf unserer Homepage im offenen Bereich freigeschaltet.

Bitte informieren Sie die Eltern über den Umfrage über Ihre Informationskanäle oder senden Sie das PDF (auf unserer Homepage) weiter.

Wir danken für Ihre Unterstützung und sind schon gespannt auf die Antworten.

Mit besten Grüßen

Annette Batora

Kostenlose Technik Camps für Jugendliche

Die Initiative „Technik – Zukunft in Bayern 4.0“  möchten mit ihren kostenfreien Camps MINT – Berufe für Jugendliche live erlebbar machen, das Berufswahlspektrum erweitern und mit Spaß ein wichtiger Baustein für die berufliche Orientierung sein.

Es gibt verschiedene Angebote, die sich an verschiedene Altersgruppen richten, unter anderem „Technik Checker“ für Jungs und „Mädchen für Technik Camp“ (jeweils 12-14 Jahre).

Zwei Schülerinnen aus dem MPG haben letztes Jahr ein Mädchen für Technik Camp bei der Knorr Bremse AG mitgemacht und dabei tolle Erfahrungen gesammelt. Sie waren eine Woche in den Pfingstferien mit anderen zusammen untergebracht und haben eine kleine Metall-Eisenbahnlok hergestellt. Dabei durften sie u.a. löten, drehen und fräsen. Aus ihrer Sicht ist dieses Angebot absolut empfehlenswert.

 

Kurt-Hahn-Stiftung Stipendien

Die Kurt-Hahn-Stiftung unterstützt Stipendien an der Schule Schloss Salem. Detail siehe hier.

 

Vortrag „Mobbing erkennen, benennen und beenden“

K. Werner Heuschen, Kinder- und Jugendpsychiater in München-Neuhausen und Mitglied unseres Elternbeirats, hat in unserer Mensa einen sehr interessanten Vortrag zum Thema „Mobbing erkennen, benennen und beenden“ gehalten.

In dem Vortrag haben wir unter anderem erfahren

  • wann man von Mobbing spricht und wie sich Mobbing äußert
  • welche Stadien von Mobbing es gibt
  • welche Maßnahmen in welchen Stadien möglich sind
  • welche Motive der Täter hat und wie er in der Regel vorgeht
  • welche Folgen Mobbing für Opfer und Täter hat
  • an wen man sich sinnvollerweise wenden kann.

Die Folien des Vortrags finden Sie hier.

Ferienangebote zur praxisnahen Berufsorientierung

Die Initiative „Technik – Zukunft in Bayern 4.0“  möchten mit ihren kostenfreien Camps MINT – Berufe für Jugendliche live erlebbar machen, das Berufswahlspektrum erweitern und mit Spaß ein wichtiger Baustein für die berufliche Orientierung sein.

„Das Camp ist die perfekte Combo aus Einblicken, Infos, Freizeit und Spaß,
und der Möglichkeit zum Austausch mit Gleichinteressierten“

(ehemalige Camp Teilnehmerin, 2018)

 

Welche Vorteile bieten die Camps für Schüler und Schülerinnen?

  • 5 Tage inkl. Übernachtung in den bayerischen Schulferien (Ostern, Pfingsten, Sommer, Herbst)
  • Begleitung während der Woche durch erfahrene Referenten
  • Kennenlernen von technischen Ausbildungs- und Ingenieursberufen
  • Praktisches Arbeiten: fräsen, löten, bohren, programmieren
  • Einblicke in bayerische Unternehmen und Hochschulen erhalten
  • Berufs- und Lebensplanung konkretisieren
  • Unterstützung von Ausbildern, Auszubildenden und Dozenten bei der gemeinsamen Bearbeitung eines Projektes
  • Gemeinsame Präsentation der Projektergebnisse vor Publikum
  • Abwechslungsreiches Freizeitprogramm und ein gemeinsames Teamevent

 

Welche Camps werden für Schülerinnen und Schüler angeboten?

Eine Übersicht der stattfindenden Camps finden Sie unter www.tezba.de/camptermine.

 

Die Bewerbungsmodalitäten und Flyer finden Sie unter www.tezba.de.

Schnuppertag Hochschule Landshut

Der nächste Schnuppertag an der Hochschule Landshut findet am 30.10.2018 in den Herbstferien statt.

Ganztägig bieten offene Lehrveranstaltungen die Möglichkeit, die Studienatmosphäre in der Hochschule Landshut live zu erleben.

Die frühzeitige Planung für die Zeit nach dem Abitur ist wichtig. Eine wertvolle Hilfestellung bietet hierbei der jährlich in den Herbstferien stattfindende Schnuppertag an der Hochschule Landshut.

Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit, sich in „Echt“-Vorlesungen, Kursen und Seminaren einen intensiven Einblick zu verschaffen, wie studieren wirklich ist. Sie erhalten wertvolle Informationen rund um das Studium sowie zu Studienmöglichkeiten an der Hochschule Landshut. Zusätzlich geben Studierende ihre Erfahrungen und auch wertvolle Tipps zum Studieneinstieg weiter.

Am Schnuppertag stehen zudem die Zentrale Studienberatung und die Studienfachberater der Fakultäten für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Details sind auf der Webseite der Hochschule Landshut zu finden.

Kursangebote für Schülerinnen und Schüler der Abiturklassen

An der Münchner Volkshochschule gibt es Kurse zur Abiturvorbereitung sowie weitere für Gymnasiasten geeignete Kurse. Hierzu hat das Fachgebiet Junge Volkshochschule eine Kursübersicht zusammengestellt.

LEV Petition für kostenfreien öffentlichen Nahverkehr für Schüler

In dieser Petition fordert die LEV den Landtag auf, die Gesetze so zu ändern, dass alle kindergeldberechtigten Jugendlichen künftig in Bayern ganzjährig kostenfreie Beförderung durch den ÖPNV in Anspruch nehmen können.

Die Begründung ist (Auszug):

Der Freistaat Bayern ist ein Flächenland. Die Zahl der Schulen auf dem Land wird aufgrund des demografischen Wandels in den kommenden Jahren erheblich sinken. Damit steigt die Zahl der Kinder, die täglich mit Bus, Bahn und anderen Beförderungsunternehmen über weite Strecken unterwegs sind. Gleichzeitig erhöht sich die Zahl der Schüler_innen, die für die Schülerbeförderung bezahlen müssen. Wir sehen damit die Chancengleichheit und die freie Schulwahl ab der 5. Jahrgangsstufe in Bayern nicht mehr gegeben.

Das Land verfügt über ausreichende finanzielle Mittel, um die kostenfreie Beförderung aller kindergeldberechtigten Jugendlichen umzusetzen und ein kinderfreundliches, bildungsgerechtes Bundesland zu werden. Deshalb fordern wir den Landtag auf, die Gesetze dahingehend zu ändern, dass alle kindergeldberechtigten Jugendlichen kostenfrei mit Bus, Bahn und individuellen Beförderungsunternehmen befördert werden.

Dieses Jugendlichen-Ticket bietet dann die Möglichkeit, dass die Kinder und Jugendlichen auch in der unterrichtsfreien Zeit mobil sind, etwa für Besuche bei Freunden oder die Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften, Musikschulen und Vereinen. Die Beförderung der kindergeldberechtigten Jugendlichen hat kostendeckend durch den Freistaat zu erfolgen, damit die Kommunen und Landkreise entlastet werden.

 

Der Elternbeirat unterstützt auch diese Petition. Beim Schulfest am kommenden Mittwoch gibt es die Möglichkeit, sich beim Elternbeiratsstand in eine Unterschriftenliste einzutragen.

Falls Sie darüber hinaus Unterschriften sammeln wollen, finden Sie eine Unterschriftenliste hier. Ausgefüllte Unterschriftenlisten können an die LEV Geschäftsstelle geschickt werden:

Landes-Eltern-Vereinigung der Gymnasien in Bayern e.V.
Ehrwalder Str. 8
81377 München

%d Bloggern gefällt das: